Fassade renovieren - Leinölfarbe oder Deckfarbe oder andere?

04.08.2019 Christian1980



Guten Morgen Ihr Alle,
wir sind vor 10 Jahren in unser bereits gerichtetes Fachwerkaus gezogen. In diesem Jahr fängt allerdings die Fassade bzw. die Farbe an den Steinen und am Fachwerk selbst abzusplittern. Daraufhin habe ich bei 2 Handwerksbetrieben nach einem Angebot gefragt um dies zu renovieren. Bzgl. der Farbe für die unteren Steine sind sie sich einig > Silikatfarbe nur was das Fachwerk (Holz) betrifft erhalte ich 2 Vorgehensweisen und beide sagen dass dies der aktuelle Stand der Technik ist. Der eine sagt, man müsse die Balken anschleifen und dann wieder Deckfarbe (er nannte Brillux) auftragen und der andere meinte man sollte die gesamte alte Farbe abbürsten und dann mit Leinölfarbe streichen. Wenn ich mir die Fachwerkhäuser in der gesamten Gegend so ansehe dann sieht das meist schon alles eher nach Deckfarbe aus. Beide sagen es sei Stand der Technik..... und ich und meine Frau sind somit etwas verunsichert. Wir hoffen dass Eure gewaltige Kompetenz uns hier einen entscheidenden Tipp/eine Empfehlung gebt. Danke im Voraus für Eure Kommentare.

Für interessierte Handwerksbetriebe: Standort ist der Raum Böblingen/Tübingen und gerne kann man es auch ansehen um ein Vergleichsangebot anzusehen. Bitte dann einfach die Kontaktdaten mitteilen, Danke.



Fassade renovieren - Leinölfarbe oder Deckfarbe oder andere?



Weitere Bilder



Fassade renovieren - Leinölfarbe oder Deckfarbe oder andere?



Weiteres Bild



Fassade renovieren - Leinölfarbe oder Deckfarbe oder andere?



Weiteres Bild



Fassade renovieren - Leinölfarbe oder Deckfarbe oder andere?



Weiteres Bild



Naja,



was mit der Deckfarbe passiert, sieht man ja, oder? ;-)



Stand der Technik



ist nicht immer das , was ein altes Fachwerkhaus benötigt...
Fragt doch mal bei einer Kontaktstelle der IGB in eurer Nähe um Rat..Ihr habt den ersten richtigen Schritt ja schon getan....ihr seid misstrauisch geworden und informiert euch vorher.
Deckende Farben auf Acrylbasis sind letztlich der Tod des alten Holzes. Dazu dann möglichst noch etwas Silikonfugen, eine Prise Bauschaum und Bauherrns Liebling Acryl....und ihr könnt weiter dem Verfall zusehen.
Für die Fassadenfarben erkundigt euch mal bei Keim Farben...die sind auch von Denkmalpflegern gern gesehen...Brillux mag ich persönlich im Altbaubereich nicht.



Erdgeschoß



sieht aus wie Porphyr o.ä.. Der könnte möglicherweise auch wieder freigelegt werden, der Anstrich war wahrscheinlich nicht Original. Das Fachwerk nach Reinigung mit leinölfarbe streichen



Sandstrahlen



Ich würde Sandstrahlen/ Trockeneisstrahlen und mit Leinölfarbe streichen.
Andere Farben würde ich nicht verwenden.

Was ich grundsätzlich nicht verstehe warum man hier zwischen "Deckfarbe" und Leinölfarbe unterscheidet.
Ein Anstrich mit Leinölfarbe kann bzw. ist doch auch durch die Pigmente deckend.

Grüße
Philipp