Feuchtigkeit im Aussenwand?




Hallo,
Anbei ein bild von meine Nordfassade. Hat irgendjemand eine Ahnung was hier los sein kann? Es betrifft eine Fachwerkbau aus den 30-ern mit Aussenwandfassade.

Im voraus schon mal dank.



Nordfassade



beantwortet schon einen Teil der Frage.
Weiter wird eine fehlende Hinterlüftung der Fassade dazu beitragen das die Faserzement/Asbestplatten schlecht abtrocknen und daher diesen Moos/Schimmelbelag ansetzen.

Mit Grüßen
Danilo



Nach jahrelanger Bewitterung ...



... gedeihen auf Asbestzementplatten Algen und Flechten, oftmals sogar Moose.
Die Verwitterung der Platten und die Freisetzung von Asbestfasern wird durch die biogenen Ausscheidungen von organischen Säuren verstärkt.

Eine Reinigung, bei der Asbestfasern gelöst werden können (z. B. mit Hochdruckreinigern), ist nicht zulässig und kann strafrechtliche Folgen haben.
Mehr hierzu ist recht aufschlussreich auf der Website der Stadt Marburg beschrieben: http://www.marburg.de/de/17896

Von daher würde ich zu einer Sanierung der Fassade raten.

Das Abnehmen und die Entsorgung der Asbestplatten sollte nicht in Eigenleistung sondern von einer Fachfirma übernommen werden, die eine entsprechende Zulassung hat. Die Beachtung der Arbeitsschutzbedingungen ist dabei oberstes Gebot.

i. V. Dirk Meisinger