Denkmalgeschützte Fassade. Was geht?

08.12.2005



Wir beabsichtigen in Lemgo Innenstadt ein Haus mit denkmalgeschützter Fassade zu kaufen. Bevor ich mich mit dem Denkmalschützer der Stadt aus einander setze,würde es mich im Vorfeld interessieren was bei Erwerb und Sanierung einer solchen Immobilie zu beachten ist.
Ratschläge hinsichtlich steuerlicher Vergünstigungen,Finanz-
spritzen aus öffentlicher Hand...etc. sind ebenfalls sehr willkommen.



Denk mal



Wenn tatsächlich nur die Fassade denkmalgeschützt ist sind auch nur die Aufwendungen für die Fassade (Anstrich, Putz, Fenster, Fachwerkinstandsetzung) steuerlich anrechenbar (AfA). Die öffentlichen Mittel sind in der Regel so gering bemessen, dass nur unter der Bedingung, dass es sich um ein herrausragendes Denkmal handelt, es überhaupt etwas gibt.

Vor dem Erwerb ist es auf jeden Fall hilfreich einen Menschen mit Sachverstand hinzuzuziehen um den Zustand und die auf Sie zukommenden Sanierungskosten einschätzen zu können.



Ist das im Kernsanierungsgebiet..



.. , dann gelten ähnliche Bedingungen wie im EINZELDENKMAL ,zudem könnten hier und da paar Zuschüsschen lauern ..
wenn ich mich rexht entsinne , ist das K. in Lemgo Altstadt ?
Gruss J. Kube