Fassade

24.07.2005



Hallo!
Zur fertigstellung meiner Fassade aus Lärchenholz, brauche ich noch einige Informationen.
1. Schalungshöhe ca. 2,3m wäre eine 3 malige Lattung ausreichend. Breite der Bretter 14cm.

2. Grundieröl, Standöl halbfett und vollfett habe ich schon gekauft weiss aber nicht ob die Bretter Sägerauh oder gehobelt sein sollten.


3. Befestigung dieser Bretter.
Deckelschalung mit 8cm Luft zwischen 2 Brettern und auf diese Fuge käme auch ein Brett. Daraus ergibt sich pro Seite eine breite von 3cm zum Befestigen.
Reichen die 3cm aus oder reisst das Holz zu Schnell aus?
Bohre natürlich vor.



Boden-Deckelschalung



Zu 1: der Abstand beträgt dann ca. 1,10 m. Das ist auf jeden Fall zu viel. Bei 18mm-Brettern empfehle ich ein Achsmaß von 70 cm, also 4 horizontale Latten.
Zu 2: Ich bezeifle ja die Wetterfestigkeit des Standöls, aber es würde mich interessieren, welche Erfahrungen andere Nutzer da haben.
zu 3: Auf keinen Fall durch beide Bretter durchnageln, schon gar nicht beidseitig. Die Bretter müssen sich "bewegen" können. deshalb: verzwängungsfrei befestigen.



nur 3 Latten



sind ein bisschen wenig, bei eine Brettbreite von 14 cm würde ich vermuten, daß diese sich doch beim nachtrocknen verwinden, wir haben einen Abstand von 50 cm an unserer Fassade gewählt. Auch die 3 cm seitliche Befestigungsbreite scheint mir etwas gering, da am Rand schnell mal ein Riss entsteht und dann die Verschraubung nicht vernünftig hält.
Zu 2: Bei gehobelten Brettern ist die "Angriffsfläche" kleiner, ich würde die gehobelte Variante vorziehen, ist auch schöner zu bearbeiten.

Viel Spaß beim bauen und Gruß aus Mainz
Klaus



Fassade



Hallo!
Vorab schon mal Dank für die Antworten.

Kann ich auch andere Bretter nehmen oder sind diese zu Harzhaltig, z.B. Fichte?

Ich habe das Problem 2 Meinungen zu kennen.

Das Haus wird über ein Dorferneuerungsprogramm unterstützt, die Frau der Kreisverwaltung ( Architektin ) meinte es wäre besser die Bretter zu Hobeln. Habe aber nicht gefragt ob sie sich mit Standöl auskennt. Laut Aussage Befestigt man die Bretter mit dem Jahresring nach aussen, wenn sie Schüsseln sollten gibt es keine Fuge zum unteren Brett.

Habe auch mal einen Tag mit einem Restaurator für Fachwerk zusammengearbeitet, dieser meinte die Bretter Sägerau zu belassen dann haftet die Farbe besser.
Er benutzt das Standöl nur und hat keine negativen Erfahrungen gesammelt.



Fassade



Hallo!
18 cm Bretter sind auf jeden Fall zu breit, desto breiter das Brett desto mehr ist die Gefahr das sie Schüsseln. Nach meiner Info dürften sie höchstens 16 cm breit sein.

Wenn ich die Bretter öfter Befestige, zwänge ich sie doch auch in ein Maß was sie einhalten müssen und die Gefahr des Ausreissens besteht doch umsomehr oder nicht?

Habe mich auch ein wenig im Internet umgeschaut und zur Befestigung etwas gefunden.
Jedes Brett wird einzeln in der Mitte Befestigt. Dann sind die Schrauben zwar sichtbar aber man kann sie ja überstreichen.