Holzdielen und die Fase

27.06.2013 Peter Bit


Einen schoenen guten Morgen miteinander,

Wir wollen in unserem 150 Jahre alten und mittlerweile sanierten 4-Staenderhaus in einigen Kammern neue raumlange Dielen aus massiver Eiche verbauen. Da werden nun welche mit und ohne Fase angeboten.

Welche Vor- und Nachteile haben die beiden Varianten tatseachlich im taeglichen Leben? Fuer Tips und Hinweise waere ich dankbar


Peter



Nachtrag



Ich möchte meine Frage noch etwas genauer fassen:

Folgende Arumente sind mir für und gegen die Fase eingefallen:

Für eine Fase spricht, dass man aufgrund eventuellen Schwindens durch Feuchtigkeitsschwankungen (Sommer / Winter / Grundofen) auftretende Spalten zwischen den Dielen nicht so sehr sieht.

Dagegen spricht, dass eine Fuge entsteht, in der sich Schmutz sammeln kann und außerdem die Tatsache, dass bauzeitlich eh ohne Fase verlegt wurde.

Gibt es noch mehr pros und cons?

Peter



Eine...



gefaste Diele ist der bessere Barfußboden. Da die Nut/Federhöhe nicht immer völlig stimmt, ist das abspleißen kleinerer Fasern möglich.

Die Fase kann auch leicht selber angezogen werden, dann kann sie auch feiner ausfallen als bei werksmäßig gefasten Dielen.

Grüße

Thomas




Fase-Webinar Auszug


Zu den Webinaren