Farbveränderung von Lärchendielen

16.05.2021 Pfefferminza


Guten Tag,

Wir würden gerne im Obergeschoss (Schlaf/Kinderzimmer, Flur) Lärchenparkett Natur geölt verlegen. Ich weiß dass das geölte Lärchenholz anfeuern und im Laufe der Zeit rötlich/orange wird. So habe ich es auch in der Ausstellung des Holz Händlers gesehen. Das angehängte Bild zeigt das 5 Jahre alte Ausstellungsmuster (wird selten betreten und ist nur künstlichem Licht ausgesetzt). Auf dem Foto sieht es nicht so wild aus, aber der Boden ist schon sehr "orange" und "gescheckt".

Stimmt es, dass der Rotstich eines naturgeölten, angefeuerten Lärchenbodens im Laufe der Jahre und mit viel Tageslicht/Sonneneinstrahlung und Benutzung "verschwindet" bzw. weniger wird und der Boden einen warmen Braunton erhält und etwas gleichmäßiger/ruhiger wird?

Ich freue mich über Erfahrungsberichte und Bilder von länger verlegten/ altem Lärchenparkett.



Problem mit Foto



Leider kann ich das Foto nicht hochladen...



Re: Problem mit Foto



Hier der Link zu (d)einem Foto ;-)
https://www.woodworker.de/forum/threads/l%C3%A4rchenboden-zu-stark-angefeuert.110979/#post-816151

Wir haben vor Kurzem einen Dielenboden aus sibirischer Lärche eingebaut, der anschließend geseift wurde.
Die Dielen an sich waren im rohen Zustand schon nicht rötlich, nach dem Seifen blieben sie im Farbton annähernd gleich, wurden aber kontrastreicher. D. h., die dunkleren Äste und Fasern wurden noch etwas dunkler.
Suche mal im Netz nach Bilder von sibirischer Lärche. Da kannst du sehen welche Unterschiede es in der Farbtönung gibt.