Vollkommen glatte Wand mit Latexfarbe?

05.06.2006



Grüß euch!
Folgendes Problem: Ich habe, da ich ausmalen will, im Vorzimmer meine alte Raufasertapete runtergenommen. Die Wand is jetzt ganz glatt, jedoch wenn ich mit meiner Latex-Farbe draufmale, bleibt immer eine kleine Struktur sichtbar. Habe bereits 5 verschiedene Rollen ausprobiert (2 Spezial-rollen extra von der Firma). Die Latex-Farbe ist eine "feste" Farbe (zähe masse, nicht flüssig).
Liegt das an meiner fehlerhaften Rollenführung, oder ist es einfach unmöglich komplett glatte Wände zu bekommen?
Habe auch folgendes probiert: zuerst fest aufdrücken und mit der Rolle die Farbe grob verteilen, dann paar mal leicht drüberrollen (je öfter ich leicht drüber rolle, desto glatter wird das Ergebnis). Problem ist nur, dass wenn ich zu oft rolle die Farbe wieder runtergeht und auf der Rolle Kleben bleibt...

Ich habe bereits die "Spezial-Roller" des Herstellers habe und es selbst mit diesen wird es nicht vollkommen glatt. Liegt anscheinend an der Farbe...
Mit feinem Schlefpapier habe ich es zumindest geschafft, diese leiche Struktur wegzuschleifen...
Gibt es irgendeine Art "durchsichtige Glanzfarbe", die ich über die Latexfarbe auftrage, damit es wenigstens ein bisschen glänzt?
Anbei ein Link, wo ihr seht, wie ich mir das vorgestellt habe.. Sie nennt es im Video "glazing". Mir ist klar, dass das sicher von Profis mit extremen Aufwand gemacht wurde, aber könnte man nicht ein wenig "tricksen" um ein ähnliches Ergebnis zu erzielen?
Weiterführende Links:
- http://www.youtube.com/watch?v=-D6uApJJr-A
Ich bitte um Tips...
Danke im Vorraus, Philipp



Ergänzung:



Inzwischen male ich nur noch mit Pinsel, da egal welchen Roller ich verwende bzw. anwende immer eine leichte Struktur übrig bleibt. Vollkommen glatt ist es leider immer noch nicht. Weiters besteht das Problem, dass die Farbe extrem schnell beginnt am Pinsel kleben zu bleiben.

Noch eine kleine Frage: Wie viele Schichten darf man über bereits getrocknete Latex-Farbe drüberstreichen?



das ende der wände



lieber philipp
wenn sie das wirklich so haben wollen, wie es in dem video aussieht, müssen sie die wände vollkommen versiegeln. und das ist genau das, was es eigentlich zu verhindern gilt. tote wände mit Oberflächen wie autokarosserien scheint mir auch garnicht so erstebenwert. glanz auf wänden können sie auch anders erreichen. hier finden sie im forum viele beispiele für kalkputzoberflächen oder lasuren mit wachs.
aber wenn sie nun schon mal angefangen haben: mit latexfarbe kommen sie da nicht weit. sie müssen in jedem fall dünnfüssige farbe verwenden und diese in vielen schichten auftragen oder spritzen. aber ich rate ihnen dringend davon ab. wie schon gesagt für das Raumklima und am ende auch für die Bausubstanz ist es das ende.
c.r.



Was im Video zu sehen ist,



ist sogenanntes Stucco-Lustro, Stucco-Veneziano, oder wie immer man es auch nennen mag, also ein polierter, mehrlagig aufgespachtelter Kalk-Spachtel, bei dem die letzte Schicht auf hochglanz poliert wird. Diese Oberfläche läßt sich mit keiner Latexfarbe imitieren, man würde immer eine struktur als Oberfläche erhalten, die speckig glänzt und nicht im entferntesten die Anmutung einer gespachtelten Kalkoberfläche besitzt. Abgesehen davon, daß das Raumklima mit einer Latexfarbe vollkommen im Eimer ist (wer wohnt schon gerne in einer Plastiktüte?).
Falls Sie die Wand wirklich endgültig versiegeln wollen, können Sie ja Capaplex von Caparol drüberstreichen, dann glänzt sie wirklich komplett, Sie tun sich und ihrer Wohnung aber damit nichts gutes, vielleicht sollten Sie die Sache nochmal überdenken (Suchen Sie in diesem Forum doch einfach mal nach "Latex".
Schöne Grüße
Herbert