Sandsteinsockel überstreichen?

20.05.2009



Hallo,

ich habe hier schon ein paar Einträge zum Thema Sandstein Streichen gelesen und komme nicht ganz klar damit.
Ich hoffe Ihr könnt mir weiter helfen.
Ich würde gerne den Sandsteinsockel an unserem Haus neu streichen,weiß aber nicht was ich an Farbe verwenden kann. Der Sandstein ist bereits (vor vielen Jahren) in rot gestrichen worden und nun sieht die Farbe nicht mehr schön aus. Der Sandstein ist noch intakt. Ich bedanke mich schonmal im vorraus für Eure Hilfe.

MfG
Melanie



Sandsteinsockel



Hallo,

ich kann keinen Sinn darin sehen, Natursteine anzustreichen.
Wenn es aber sein muß, sollte eine Reinsilikatfarbe ohne Dispersionszusatz verwendet werden: www.keimfarben.de
Vorher muß das alte Zeug aber ab, wenn es sich denn um etwas anderes handeln sollte. Reinsilikatfarbe kann drauf bleiben.

Grüße vom Niederrhein

PS: Es gibt auch roten Sandstein ganz ohne Farbe.





Hallo Melanie!

Der Vorschlag in Richtung Reinsilikatfarbe ist GRUNDFALSCH. Diese Farbe ist feuchteblockierend und wird über kurz oder lang zur Zerstörung von Stein und Fuge beitragen.

Nehmen Sie lieber einen Kalkanstrich, der Ihren Sockel schützt (www.solubel.de). Gibt’s auch farbig (mit Pigmenten abmischen). Der Kalkanstrich wird auch nicht ewig halten, greift aber Ihren Sandsteinsockel nicht an und kann problemlos erneuert werden.

Wenn der jetzige Anstrich nicht Kalk ist, dann muß er abgenommen werden, bevor der frische Kalkanstrich draufkommt.

MfG



Der Lichtblick am Horizont !



ACHTUNG!
Bald gehts wieder aufwärts mit der Bauwirtschaft! Es werden nämlich demnächst hunderte Kirchenbauten und Millionen Profanbauten weltweit einstürzen weil sie mit der GRUNDFALSCHEN Farbe gestrichen wurden ! Die saufen jetzt alle ab, und dann fallen sie um ! Wie ich jetzt, ich geh schlafen, gute Nacht allerseits !





Nun bin ich ja ziemlich verwirrt... 2 ganz verschiedene Meinungen. Ich hoffe es können sich noch mehr Leute zu Wort melden,da ich nicht weiß was ich nun glauben soll.
Bitte nicht falsch verstehen (an die bisherigen Leute,die geschrieben haben)



@Melanie



lassen Sie sich nicht verwirren . Reine Silikatfarben werden zu fest und sperren Feuchte ab , das kann zu unerwünschten Schäden führen (auf längere Sicht , nicht sofort ) . Das passiert bei reiner Kalkfarbe nicht . Der Schätzer hat also recht , er hat sich nur recht drastisch ausgedrückt . Viele Grüße Uwe



Reine Silikatfarben



sind zwar bedingt wasserabweisend, aber hoch diffusionsfähig. Aufgrund der Physikalischen und Chemischen Reaktion mit mineralischen Untergründen sind sie zwar praktisch nicht mehr zu entfernen, aber durch die lange Lebensdauer wird das auch kaum erforderlich sein. Diese Informationen lassen sich mit ein bisschen "googeln" problemlos erwerben.
MfG
dasMaurer



Sandsteinsockel überstreichen



Hallo,

mir ist unklar, woher die Kollegen ihre angeblich negativen
Erfahrungen mit Reinsilikatfarben nehmen.
Keimfarben.de informiert da ganz gut, und ich habe damit noch nie Probleme gehabt. (roundabout 30 jahre persönliche Erfahrung damit reichen aber vielleicht nicht für persönliche Erfahrungen mit Schäden).

Grüße



2 Infos



http://www.keimfarben.de/fileadmin/pdf/db_1-04_s86.pdf
http://www.beeck.de/wir/erklbe_fr.html

Wegen des Sockels einfach mal anrufen und beraten lassen.