Abtönen von Silikatfarbe




Der abgestandene neue Kratzputz wurde vor ca. 2 Jahren mit
Silikatfarbe (mit Dispersionsanteil) zweimal gestrichen.
Vorher mit Silikatgrundierung vorbehandelt.
Das vom Fachhändler eingetönte gewünschte helle blaugrau der
Histor- Silikatfarbe setzte sich aus einem dunklem Blau und Rotbraun zusammen. Da der Kratzputz soviel "schluckte" lies ich bei einem schnell erreichbaren Händler für die Giebelwand nocheinmal nachmischen. Der hatte aber nur Maxit als Grundlage... Alles sah sehr gut und wie gewünscht hellblaugrau aus. Nach einer Standzeit von ca. 9 Monaten bekam die Fassade einen eher rötlichen Schein. Besonders unter den Fensterbänken(siehe Bild)wurde das besonders deutlich. Bei beide Chargen die gleiche Farbtonveränderung! Hat jemand schon Ähnliches beobachtet?



Abtönen von Silikatfarbe



Hallo,

unter den Fensterbänken wird weniger abgewaschen. Also, entweder trennen sich die Pigmente oder Sie haben ein produzierendes Stahlwerk in der Nähe.
Soweit mein allererster Verdacht.
Vielleicht haben die Maler unter uns noch eine bessere Erklärung.

Grüße aus Duisburg (7 Hochöfen)



alles grün ringsherum



Danke für die Antwort, Herr Beckmann. Nein hier ist keine Industrie in der Nähe. Ich vermute ja dass das blaue Pigment nicht so richtig wasserglastauglich ist...
Das nächste mal doch KEIMfarben??



Das Blau scheint doch aber stabil zu sein...



...auf den mehr mit Wasser beaufschlagten Stellen.
An den beiden unterschiedlichen Mischungen liegt es also nicht, wenn ich das jetzt richtig verstanden habe!?
Wurden damals auch neue (Sandstein?)Fensterbänke eingesetzt, oder aus welchem Material sind die?
Es könnte auch mit deren Auswaschungen zu tun haben.
Ganz aus der Nähe müsste man es erkennen und prüfen können.
Von hier aus noch nicht. ;-)
Grüße aus Erfurt



Die Silikatfarbe



hat auf der gesamten Fassade einen hellrötlichen Schein.
Der Unterschied zum einstigen Hellblaugrau kann man auf einem Foto aber nur an dieser Stelle einigermaßen gut sehen.
Tatsächlich sind es neue Sandsteinfensterbänke.
Diese haben aber unten eine Wasseraufnahmenut, deshalb halte ich die Auswaschvermutung eher nicht für wahrscheinlich.
Grüße nach Erfurt!



Silikatfarbe



ich würde so nach der Beschreibung auch auf ein nicht alkalibeständiges Pigment tippen, allerdings kann ich mir die Stellen unter den Fensterbänken nicht erklären, hier müsste eigentlich die Farbe besser erhalten sein als an den anderen Flächen. Das auf dem Foto zu sehende Bild kenne ich nur von abwitterungserscheinungen der Oberfläche, vielleicht würden weitere Bilder mehr Klarheit bringen.



und



die Auswaschungen aus den Pflanzschalen / Komposterde ?
Der Regen wird wohl doch bis an die Fassade gelangen, trotz Tropfnase.



Besonders krass



kann man die Farbveränderung beurteilen, wenn man weiss, dass die Faschen exakt den gleichen Ton (nur dunkler) wie die Fassade haben.



Das Gleiche ganz nah betrachtet



die Aufnahme stammt nicht aus dem Bereich unter den Fensterbänken.



jo,



auf dem letzten Bild sieht man noch Pigmentreste vom sich "verabschieden" Blau.
Was sagen die beiden (unterschiedlichen) Farbenmischer?
Welches Pigment haben sie für Blau genommen?
-
Was streben Sie insgesamt an?



Ähm...



hat sich hier nicht durch den Regen eher das rot verabschiedet, nur in den Vertiefungen und unter den Fensterbänken nicht? (sieht für mich so aus...)

Fehlte evtl. ein weiterer transparenter Deckanstrich? (Empfohlenen Systemaufbau eingehalten?)

Was sagt Maxit dazu? Die haben für solche Fälle doch ihre Aussendienstler.....

Wirds unter den Fenstern auch "blau", wenn man mit Wurzelbürste und Regenwasser(saurer p.H) drüberschruppt? Dann könnte man besser angleichen.

Gruss, Boris



Upps



2x geposted....

Gruss, Boris



so sah`es im Juni 2008 aus



@Boris

Das Rot war am Anfgang nicht zu sehen! (siehe Foto)
Zum Abtönen wurde in einem Fall Mixol und beim ersten Händler war es die Systhemmischmaschine von Histor.
Freilich wäre der einfachste Weg bei den Herstellern anzufragen aber ich vermute (aus Erfahrung) das die Vertreter reflexartig alle Vorwürfe um jeden Preis
zurückweisen.



Abtönfarbe



Weißt du zufällig welches Mixolkonzentrat verwendet wurde? Mixol gibt nur die Oxyd-Töne (bei Blau wäre das nur Oxyd-Brillantblau) für Silikatfarben frei.



@ Tobias



Danke für Deine Anteilnahme am rätselhaften Phänomen.
Nächste Woche werde ich beim Händler persönlich vorbeischauen und nach den Abtönfarben fragen.