Holzschutzmittel

25.09.2005



Hallo
Ich moechte in meinem Dachstuhl einige noch unbehandelte Balken mit einem Holzschutzmittel behandeln . In der Nachbarschaft ist ein Aktiver Befall vom Hausbock bemerkt worden , und ich moechte mich bis zur naechsten Ausflugszeit ein wenig absichern.
Welches Mittel wuerden Sie mir am besten empfehlen .
Vielen Dank
PS einige Balken sind auch Borsalzimpraegniert , haben aber nach den Jahren Risse bekommen . Ist es auch hier moeglich diese mit einem Holzschutzmittel nachtraeglich nachzubehandeln , oder vertragen sich nicht alle Mittel mit Borsalz behandelte Hoelzer.
Danke



Nachbarschaft



Zur nachträglichen Behandlung von verbauten Holzbauteilen ist nach meiner Ansicht zu beachten:

a) Ein allumfassender Schutz wie bei einer Tauchimprägnierung kann nicht erreicht werden.

b) zur nachträglichen Imprägnierung empfehle ich zugelassene fertige Holzschutzmittel auf reiner Boratbasis.

c) Unverträglichkeiten der Borprodukte untereinander sind mir nicht bekannt.

d) Auf die Risse und zimmermannstechnischen Verbindungen ist besonders zu achten.

e) Die Holzoberflächen und besonders die Risse sind vorher gründlich zu säubern.

f) Ein ausreichendes Vornässen der Hölzer ist notwendig



Mit besten Grüßen

L. Parisek



farbe



Hallo und vielen dank fuer die antwort.
Ist es auch moeglich die balken mit Holzfarbe einzustreichen ?
Habe die moeglichkeit billig daran zu kommen und in den wintermonaten auch zeit dafuer.
Muesste doch moeglich sein gegen einen neubefall meinen dachstuhl so abzusichern oder ?
Bitte um schnelle antwort , da mein urlaub naht .
Danke



Farbe + Schutz = schwierig



Hallo,
Farbe hat größere Pigmente, die sich auf der Holzoberfläche absetzen sollen um deckend zu wirken, Schutzmittel haben Wirkstoffe, die in die Holzzellen eindringen sollen. Dieser Widerspruch wird zwar durch diverse Holzschutzfarben ganz gut gemeistert, bleibt aber als technisches Problem und wird nur von wirklich guten Fabrikaten zufrieden stellend gelöst. Der Anstrich mit irgendeiner Farbe halte ich für wenig geeignet und nützt auch nicht viel. Die Gefahr liegt wirklich in den Rissen und Fugen der Anschlüsse. Ich würde eher diese Punkte mit einem pastösen Holzschutzmittel in Tubenform abfüllen (Korasit Borpaste GS10)
Grüße aus Leipzig von
Martin Malangeri





Hallo
ich werde zusaetzlich alle risse mit Acryl Abdichten und die balken streichen.
dazu nehme ich gut verduennte fasadenfarbe .
was halten sie davon.



Habe ich dar etwas falsch verstanden??



Guten Tag
sie schreiben das sie einen Hausbockbefall in der Nachbarschaft haben und wollen sich schützen!!


Und nun schreiben Sie das Sie die Balken mit mit acryl abdichten und die balken mit einer gut verduennten Fasadenfarbe Streichen wollen?!


Die beiden Fachkollegen Lutz Parisek und Martin Malangeri haben Ihnen doch schon eine Menge geschrieben über den Schutz des Holzes.

Ich kann Ihnen nur raten dass Sie den Vorschlag der beiden Kollegen annehmen und auch so ausführen

Mit zimmerlichem Gruß
Andreas Vollack
aus Hann. Münden