Innenwandgestaltung auf Lehmfachwerk

06.01.2003



Habe gestern damit begonnen, in meinem frischgekauften Fachwerkhaus die Tapete runterzureißen, was größtenteils kein Problem war. Das darunterliegende Lehmfachwerk sowie die Balken scheinen in sehr gutem Zustand zu sein. Unter den Tapeten fand ich eine wunderschöne, uralte Farbgestaltung: grüne Ornamente auf ockerfarbenem Grund. Nun möchte ich auf gar keinen Fall wieder tapezieren, sondern die Balken lasieren (?) und die Wände einfach überstreichen. Nun die Frage: wie kann ich die Wände glätten, da sie zur Zeit sehr "krümelig" sind weil teils durch den Spachtel die Farbe abgebröselt ist. Und mit welcher Farbe kann ich streichen? Herkömmliche Wandfarbe oder welche aus dem Bio-Bau (klar wäre das sicher besser, ist aber bei mir auch alles eine Kostenfrage). Wie muß der Untergrund vorbereitet werden, damit die Farbe haftet? Vielen Dank für ihre Tips :-)



Gestaltung aus Lehmfachwerk



Hi Martina, so einfach ist das alles nicht, wenn der Untergrund nicht fest ist. Sie sollten da schon mal einen Fachmann- oder-frau vor Ort befragen. Es sind umfangreiche Vorarbeiten notwendig und von den moderneren Baustoffen sollte man in dem Fall eigendlich die Finger lassen. Ich rate zu Leim- oder Kalkfarben, aber bitte erst nach Herstellung eines ttagfähigen Untergrundes, das gilt für alle Anstriche. Eine Beschreibung der Arbeiten währe alldings per E-mail etwas zu umfangreich.



Lehmoberflächen , Ausgleichsputz und Farbe



Im geschilderten Fall würde ich nach einer Lehmschlämme und einem ersten Ausgleichsputz mit Terabase einen farbigen Lehmedelputz als Oberflächenfinish empfehlen. Damit haben Sie Farbe und Putz zugleich , lichtechte, nicht schichtende Oberflächen und können diese jederzeit wieder leicht farblich verändern oder ausbessern. Offenporiger und langlebiger (und damit am kostengünstigsten) gehts nicht kann ich nach 22-jähriger Erfahrung im Lehmbau und Denkmalpflege sagen.
Schauen Sie doch mal unter www.tierrafino.de
ins Internet, über eine Anfrage erhalten Sie die Adresse des Spezialisten in Ihrer Nähe, in Krefeld ist es Georg Lehmbrock, Tel 02151-503622 Interessantes finden Sie sicher auch auf meiner
Seite: www.lehm-und-reet.de
mit freundlichen Grüßen Rolf Eggersglüß



Innenwandgestaltung



Hallo Martina!
Nachdem Du nur streichen empfiehlt sich z.B. der Streich- und Rollputz von www.kreidezeit.de Anschließend kannst Du dann mit Marmormehl-Kaseinfarbe, oder mehrjährig eingesumpftem Sumpfkalk streichen. Diese Farben lassen sich durch den Zusatz von Erd-, Mineral, oder Spinellpigmenten auch einfärben.
Die Lasur auf den Balken machst Du entweder mit einer selbstangemischten, oder fertig gekauften Kaseingrundierung, oder Du nimmst eine Lärchenharzgrundierung von Auro, Livos, Biofa, Naturalis etc., die Du ebenfalls mit Pigmenten versetzt.
Solltest Du noch Fragen haben erreichst Du mich auch unter c.rauch@lehm.at

Mit freundlichen Lehmbau-Grüßen

Christian A. Rauch