Kaseinfarbe auf Nikotin?

17.04.2007



Hallo,
wir beziehen bald ein Fachwerkhaus, indem die Vorgänger leider stark geraucht haben. Da ich gerne mit Kaseinfarben Streichen würde, möchte ich wissen, wie ich den Untergrund behandeln muß, damit die Farbe hält.



Wie



ist überhaupt der Untergrund?

Gruß aus Dortmund
Harald Vidrik



Nikotin beeinflusst die Haftung...



...von Farben auf dem Untergrund meines Wissens nicht, allerdings kann man sich die Abtönfarben sparen, man erhält i.d.R. ein herrliches mediterranes ......beige, sozusagen die Farbe zum künftigen Klima.

Oder meinst du: Wie bleibt die Farbe die Farbe.

Wir wußten uns in unserer ehemaligen Wohnung nur mit Chemie zu helfen bzw. alle nikotindurchtränkten Oberflächen zu entfernen.

Gruß Frank



Wie



Harald schon schreibt sollte man erst mal klären auf welchen Untergrund die Farbe soll.

Grüße aus Koblenz





Hallo,

ich habe mich nicht gemeldet, da ich die Fragen selber noch nicht beantworten kann.
Gestern war ich zum zweiten mal in dem Haus. Es stellte sich heraus, daß die Wände aus irgendeinem Pressholz sind (oder sie sind zumidest damit verkeidet) und darauf ist einen uralte Rauhfasertapete. Die muß runter - allerdings habe ich Bedenken, daß das eine ganz schöne Prozedur wird, da der Anstrich wasserfest zu sein scheint ... . Außerdem würden die Pressspanplatten sicher aufquellen, wenn man die Tapeten mit Wasser entfernt. Hat jemand dafür eine gute Idee?
Alle Decken sind Holzvertäfelt - nicht wirklich schön ... . Ich möchte sie weiß streichen oder lasieren - welche Farbe ist dafür (und das Nikotin) am besten geeignet? Wie schleife ich diese am besten an? Ich möchte schon gesundheitsunschädliche Methoden anwenden.

Vielen Dank im Voraus,
Sabine D.



Um



den Nikotingeruch aus dem Bau zu bekommen hilft nur eins:
Tapete, Holzvertäfelung und Pressspan entfernen. Günstig wäre dann ein Lehmputz (kann man auch selbst machen)!
Streichen geht nur mit heftiger Chemie!
Gruß aus Dortmund
Harald Vidrik