Kalkcaseinfarbe selber mischen???

21.06.2007



Hallo,
habe mal folgende Frage; kann man sich selbst eine Kalkcaseinfarbe für den Innenanstrich auf Lehmwand anmischen und wie genau geht das (also Mengenverhältnis usw.)? Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Streichkalk und Sumpfkalk oder ist das gar das Gleiche?
1000 Dank!!!!!!!!



Rezept



zum probieren:
200g Magerquark
50g Supfkalk
ergibt eine Kalkkaseinleim, der durch verdünnen mit Wasser und Zugabe von Kalkechten Pigmenten zur Kalkkaseinfarbe wird!
Kann hier das Buch

Natürliche Farben
(Anstriche und Verputze selber herstellen)
von G.Ziesemann, M.Krampfer, H.Knieriemen
AT Verlag
ISBN 3-85502-523-1
empfehlen

Gruß aus Dortmund
Harald Vidrik



Meine Erfahrungen



Hallo,
ich habe meine Wände mit solch einer Farbe gestrichen. Ich habe einfach experimentiert. Ergebnis: 1kg Magerquark und gleiche Menge Sumpfkalk mischen und mit mit 6-7Litern Wasser verdünnen. Der hohe Kalkanteil wirkt dann gleich als Weißpigment. Farbiges Abtönen ist mit Naturpigmenten problemlos möglich.
Die Farbe ist beim Auftragen recht flüssig und muß immer wieder aufgerührt werden, da sich der Kalk unten absetzt. Außerdem ist sie im nassen Zustand transparent. Das ist zunächst irritierend, vor allem, wenn beim 2. oder 3. Anstrich die Farbe wieder "verschwindet". Keine Angst, nur mutig weiterstreichen, wenn die Farbe trocknet, wird sie wieder deckend!



Kalkkasein



1. Wenn es ganz toll gemacht werden soll: technisch reines Kaseinpulver (zu beziehen z.B. Kremer-Pigmente)statt Quark, Quark (hist.) früher ohne Konservierungsmittel, eigene Erfahrung ergab schonmal Probleme mit gekauftem Quark in bezug auf Wischfestigkeit Im Künstler-Bedarf gibt es manchmal die Rohstoffe direkt und nicht verkleidet und verpackt in irgendwelchen Produktlinien von Herstellern.
Rezept: 40 g Pulverkasein in 125 ccm Wasser quellen lassen (10 Std.)dazu 33 g Sumpfkalk...ergibt sofort Kalkkaseinleim..(früher auch als Holzleim für draußen für wetterfeste Verbindungen).....Verdünnen um Farbe anzusetzen damit...sofort streichfähige Farben machen mit Wasser verdünnt und entsprechenden Pigmenten (kalkechte!) läßt man den Leim unverdünnt geliert er leider schnell und ist nicht mehr zu gebrauchen, verdünnt und gleich als Farbe, dann hält es sich über Tage



Vielen Dank!



Vielen Dank für die Hinweise, werde mal testen, wie das mit dem Casein klappt. Unser Quark ist wirklich nicht der Beste, in der Tschechei ist der Quark viel fester und in sólchem Papier wie Butter verpackt. Der wäre vielleicht noch geeigneter.

Vielen Dank nochmals!