Dispersionsfarbe auf Lehmputz?

02.12.2005



Hallo, ich verputze z.Z. mein Haus mit Lehm. Eigentlich war mir auch klar, dass ich eine Lehmfarbe, Kalkkaseinfarbe oder Sumpfkalkfarbe nehme für den Anstrich. Jetzt haben wir nur leider das Problem, dass wir in einem Zimmer sehr kräftige Farben wählen wollen. Leider habe ich noch keine von den o.g. Farben in solch kräftigen und brillanten tönen gesehen. Jetze wurde mir eine wasserlösliche Dispersionsfarbe empfohlen. Kann man diese überhaupt auf dem Lehmputz verwenden, oder war der ganze Lehmputz in dem Zimmer dann hinfällig, da die Eigenschaften des Lehms verloren gehen? Oder kann ich diese ruhig verwenden, ohne dass etwas passiert?

Vielen Dank



Dispersion - Nein Danke!



Den Lehmputz würde ich nicht mit dem Zeug vergewaltigen!
Ein Kalk - Kaseinanstrich kann auch sehr farbenfroh und "grell" sein.
Das kommt dann auch auf die Menge der Pigmente an, die eingesetzt werden ...
schaut mal bei http://www.kremer-pigmente.de/ rein
und um die Farbigkeit festzulegen - entweder auszuprobieren oder einen ökologischen Farbenfuzzi oder Maler fragen - wahrschienlich können die Kremers da auch weiterhelfen, welche Mengen für wieviel benötigt werden ...

als weiteres möchte ich euch raten, dass mit den Farben nicht zu sehr zu dramatisieren - was heute gefällt - kann morgen schon "out" sein - und ein Farbmuster von ein paar cm2 ist was anderes, als eine Farbfläche von einigen m2 - also VORSICHT!
und beachtet die anderen Tatsachen, die farbige Flächen auslösen können: psychische Wirkungen von verschiedenen Farben; "dunkle Zimmer"; Wahrnehmung in "farbigen " Zimmern ist anders ...

gut bunt!

Florian Kurz



Bloß Nicht!



Die ganzen Bauphysikalischen Vorteile von Lehm wären mit einer Dispersionsfarbe im A.... Abgesehen davon würde die Farbe spätestens bei der übernächsten Renovierung abblättern, und wäre nur sehr mühselig zu entfernen.

Es gibt selbstverständlich auch Kaseinfarben in kräftigen und leuchtenden Farbtönen (z.B. Kaseinvolltonfarbe von Kreidezeit), eine andere Möglichkeit ist Lehmstreichputz, den es auch in brillianten und Kräftigen Farben gibt.

Das einzige was nicht geht (abgesehen von Dispersionsfarbe die geht schon mal überhaupt nicht) ist Sumpfkalkfarbe, da man dieser nur ca. 5% Pigment zugeben kann.

Ich hoffe daß Sie nicht auf denjenigen hören, der Ihnen die Dispersionsfarbe empfohlen hat, wahrscheinlich wollte er einfach nur selbige verkaufen da er nichts anderes hatte oder kannte.

Mit freundlichen Grüßen
Herbert



Silikatfarbe ?



Hallo,

uns wurden für Lehmputz Silikatfarben empfohlen. Diese kann man auch selber abtönen oder abgetönt kaufen ! Preis - Aber die Farbe ist sehr ergiebig.

Vieleicht auch eine Möglichkeit.

Viele Grüße

Inga



Lasur



Man kann die Pigmente auch mit entsprechenden Bindemitteln -Kreidezeit- auf die Oberfläche aufbringen, dann erscheinen sie kräftiger, als wenn sie in der Farbe gebunden sind. Ggf. bedarf es eines mehrfachen Auftrags...

Mit freundlichen Grüßen,

Elke Pape



Danke, wo kriege ich Silikatfarbe?



Hallo an alle, vielen Dank. Ist also genauso wie ich das mir gedacht habe. An Inga noch eine Frage, Wo bekomme ich denn die Silikatfarben. Die anderen kenne ich alle, aber Silikatfarben habe ich noch nicht gefunden.

Danke.



Silikatfarbe



Silikatfarben kriegen sie bei jedem Farbhändler und in jedem Heimwerkermarkt! Da bekommen sie aber zu 99,9% eine Silikatdispersion,d.h. auch da ist Kunststoffpampe enthalten!Reine Silikatfarbe(Wasserglas und Pigmente)kann man nicht jedem Heimwerker empfehlen-das sollte besser der Facharbeiter verarbeiten,kostet auch etwas mehr!Ob das Zeug im Innenbereich notwendig ist-manche wolln`s,manche nicht.Mit Kalkkasein oder Lehmfarbe machen sie nichts falsch,ist gesund für Sie und ihr Haus,leicht zu Verarbeiten und kostet nicht die Welt!



Reinsilikatfarben und lehmputz



abgesehen davon, funktionieren Reinsilikatfarben nicht auf Lehmputzen, da sie kalk zum reagieren benötigen!



Jetzt weiß ich garnicht mehr bescheid.



Also, die Hersteller von Silikatfarben, z.B. Keim geben an, dass man diese auf Lehm verwenden kann. Jetzt sagt jemand das dies nicht geht, weil Kalk zur Reaktion benötigt wird.

Was stimmt den nu? Hat jemand noch andere Farben die man verwenden kann.

Danke



LEHMWANDFARBE



Hallo da draußen,
die Firma Casa Natura in Balingen hat eine Lehm-Wandfarbe für Lehmputze entwickelt. Ich verwende sie auch als Untergrund für für meine Wandlasurtechniken. Mit einer Wandlasur auf weißem Untergrund kann ich auch sehr leuchtkräftige Farbtöne erzielen und die Wand schaut nicht so tod aus wie mit Dispersion. Schaut mal auf die Homepage www.Casanatura24.de, da findet Ihr auch Händler und Verarbeiter.
Liebe Grüße aus Franken
Franz Ultsch
Wandharmonie