Anstrich für Lehmputz

06.08.2013 Sabrina2808



Hallo hab zwar schon ein bischen gelesen aber wahrscheinlich zum 100.mal die Frage: welche Farbe sollen wir auf Lehmputz streichen? In zwei Geschäften für Malerzubehör wurde uns immer gesagt Dispersionsfarbe, weil die Atmungsaktiv ist. Jetzt kam zufällig bei "zu Hause im Glück" das man auf keinen Fall Dispersionsfarbe nehmen soll sondern Silikatfarbe. Wer kann mir helfen? Wollen nächsten Monat mit renovieren anfangen da wir das Haus BJ. 1848 gerade gekauft haben. Vielen Dank schon mal



Lehmfarbe



Lehmfarbe / Lehmstreichputz wäre die Farbe der Wahl. Z.B. diese:

http://www.conluto.de/Lehmfarbe.56.0.html

Bei Interesse an einem Angebot einfach eine kurze Mail...

Viele Grüße





Es geht auch Kalk-Kaseinfarbe, oder reine Kalkfarbe. Die reine Kalkfarbe kann aber etwas kreiden
Silikatfarbe ist nicht so gut geeignet, da sie eine sehr harte Oberfläche bildet, die auf Lehm zum abblättern neigen kann.

Auf der Internetseite von Kreidezeit kann man unter der Rubrik was - wofür nachlesen, gute Hersteller gibt's aber sicher noch mehr.

Die Leimfarbe würde ich persönlich nicht auf Lehm streichen: wenn man mal mit etwas anderem überstreichen möchte, kann es nötig sein die Leimfarbe abzuwaschen. Das ist auf Lehmputz nicht optimal.

Gruß GE



Sehr gute Erfahrungen ...



... haben wir mit dem Streichlehm FURIOSO von LESANDO gemacht, der sich z. B. auch seit Jahren in einem Imbiss unter schon etwas "rauen" Bedingungen bestens bewährt.

Dispersionsfarben oder gar Latex-Anstriche auf Lehmputz halte ich persönlich für völiig unsinnig, da sie gute Eigenschaften des Lehms konterkarieren.


i. V. Dirk Meisinger



Lehmfarben



http://www.claytec.de/produkte/baustoffe/feine-oberflaechen/clayfix-farben.html
oder http://www.tierrfino.de/farben/ipaint/
oder http://www.kreidezeit.de/Produktinformationen/PDFs_Datenblaetter/Lehmfarbe.pdf
oder http://www.thermo-hanf.de/cms/upload/pdf/verarbeitung/VH_Lehmstreichputze.pdf
sie sehen sie Auswahl ist sehr groß.

Grüße Torsten Selle



Haussanierung a la TV



HAllo

Liebe Sabrina

ich würde weder Dispersion noch Silicatfarbe oder die angepriesenen Lehmfarben nehmen sondern mir Sumpfkalk kaufen udn mir die Farbe selber herstellen … mit Magerquark … mit und ohne Pigmente … 

Wenn Sie renovieren wollen , würde ich Ihnen anraten sich ein ordentliches Konzept zu erarbeiten (oder erarbeiten zu lassen) das mit Sachverstand und nicht mit Bestellmöglichkeiten und gewinnoptimierter Handelsspanne argumentiert … und in dem die vorhandenen Materialien und Konstruktionen mit den gewünschten Nachhaltigkeiten im EINKLANG stehen … 

Stichwort: Gesamtkonzept

Diese besagt nicht: "Ich will die Farbe BLau hier und das WC dort und die Wand weg und dort eine hin … und hier den billigen Putz und dort die Steckdose … 
Ein Gesamtkonzept verstehe ich anders … und ist kein aufoktroyieren von mangelhaftem Modernismus in eine alte Substanz … da werden Sie , wie andere m.E. Schiffbruch erleiden … 

denken Sie bei der Auswahl an reale Nachhaltigkeit, an Einfachheit, an Gesundheit … etc. und lassen Sie sich nicht durch Werbeversprechen einlullen … 

Gutes Gelingen und eine sichere Hand bei der Auswahl der Baulichkeiten

Florian Kurz



Anstrich für Lehmputz



Natürlich schließe ich mich Herrn Kurz an das man seine eigenen Anstrich herstellt,dies ist eine Variante für Bauherren die zum Schluss auch sehr gut Funktioniert und Preiswert sein kann.Wenn sie sich diesen Art des Anstriches zutrauen immer zu.

Viel Erfolg und frohes schaffen.

Torsten Selle



Anstrich für Lehmputz



Vielen Dank an alle. Dann werde ich wohl mal die Dispersions- bzw. Silikatfarbe von meiner Einkaufsliste streichen. Finde es zwar ziemlich traurig das man in Fachgeschäften so falsch beraten wird, aber Gott sei Dank haben wir ja noch nichts gekauft und noch nicht gemalert. Werde mich jetzt mal über die von Ihnen angegebenen Möglichkeiten informieren und berichten wie unsere Wandfarbe geworden ist. Also nochmal vielen Dank! Liebe Grüße





Moin,
und noch eine Antwort :-)
Natürlich kann Dispersionsfarbe auf Lehmputz aufgebracht werden -sie ist halt nicht in dem Ausmaß diffusionsfähig wie all' die anderen benannten Farben.
Es kommt drauf an, was man will.
Giftig sind Dispersionsfarben meines Wissens jedenfalls nicht - aber nicht so atmungsaktiv.
Gutes Gelingen,
Sibylle