Kalkfarbe

02.06.2003



Mein Mann und ich sind gerade dabei unsere neue Wohnung zu renovieren. Alle Decken sind mit Kalkfarbe gestrichen. Ich hab schon versucht die Farbe nur mit Wasser runterzuwaschen. Allerdings ist noch immer eine ganze Menge von dem Zeug dran. Kann mir jemand einen Tip geben, wie ich den Rest weg bekomme??? Danke schon mal im voraus!!!



Auf keinen Fall mit einem Spachtel!



Auf Keinen Fall mit einem Spachtel versuchen, die farbe abzukratzen! Das gibt Beschädigungen am Putz!

Ideal, falls vorhanden, wäre ein Hochdruckreiniger, zur Not geht auch ein Gartenschlauch, es dauert nur länger. Die Wasserdüse auf "Strahl" stellen und die Wände gezielt abspritzen!
Viel Erfolg!



Farbe von Decke ?????????????



Na ja, B. Schwicht,
Klasse Antwort mit dem Hochdruckreiniger - habe aber noch eine bessere Idee --> Die Wasserwerfer
der Bereitschaftspolizei der ehemaligen DDR arbeiten noch gründlicher --- grins !
Die Feuchtigkeit im Haus hält sich zwar ein paar Jährchen länger aber der momentane Erfolg ist mit Sicherheit überwältigend.
Gut, eine Gartenspritze, mit der man sehr wenig Wasser qm für qm vornässt, tut es auch, falls sich die Farbe durch Wasser anlösen lässt.
Die Ecken des Spachtels sollten Sie durch Schleifen abrunden, um weichere Übergange von schaffen.
Sollte die Farbe nicht durch Wasser anzulösen sein, hilft nur trockenschleifen beginnend mit einer sehr groben Körnung - K 16 - und feiner werdend.
Freundliche Grüsse aus der Hochwasserregion an der Elbe - Andreas Milling



Kalkfarbe



Klären warum der Kalk runter soll. Der Kalkan -
strich carbonisiert, wird Calciumcarbonat, also
Kalkstein. Idealer Träger für nachfolgende Be -
schichtungen wie Leim-, Latex-, Silikatfarben.
Träger für Tapeten, sogar Fliesen. Kalk selbst ist
diffusionsoffen und da anorganisch keine Schimmel-
pilzbildung. Mein Rat, so lassen wie es ist und als Beschichtungsträger nutzen. Viel Erfolg !



Danke für die konstruktiven Vorschläge!!! :-}



Ein Spachtel ist zu unhandlich und würde sicher zu lange brauchen. Hochdruckreiniger und Gartenschlauch, danke, aber Feuchtraumbiotop nee nicht doch. Wasserwerfer, kommt nicht in die Tüte, weil, Tropfsteinhöhle is nich. Trockenschleifen, nur wenn man aussehen will wie ein Schneemann. Bleibt nur die Gartenspritze, vorsichtig runterwaschen, aber Folie unterlegen, sonst hat der Untermieter Platzregen, aber vor der Weiterbehandlung Makulatur drauf, so hält alles besser. Carbonisieren, naja, bei dickeren Kalkschichten nicht zu empfehlen, da trotz Makulatur nichts drauf hält. Bei dünneren Schichten kein Problem.