Kalkfarbe auf Kalkfilzputz

25.01.2012


Ich habe ein kleines Problem mit Kalkfarbe auf Kalkfilzputz von Schaefer Krusemark. Mit dem Putz wurden bei uns sämtliche Innenwände überzogen. Beim Streichen der Wände ergibt sich nun das Bild, dass die Wand recht ungleichmäßg aussieht. Geht in die Richtung "wolkig".
Wir haben den trockenen Putz angefeuchtet und dann mehrfach gestrichen.
Der "wolkige" Effekt ist nicht los zu bekommen.
Es wurde sowohl mit Pigmenten versetzte Kalkschlämme als fertig getönte Kalkfarbe probiert.

Welche Möglichkeiten gibt es den Effekt zu verhindern? Eventuel vor dem ersten farbigen Anstrich einmal Kalkschlämme weis streichen? Oder sollten wir der Kalkfarbe etwas Kasein (zB Quark) beifügen?





Seit wann ist denn die Farbe drauf, bzw. ist das schon durchgetrocknet?



Was



für eine Kalkschlämme bzw. Kalkfarbe wurde verwendet?



Kalk ist kein Wunschkonzert



von:

Kalkfarbe auf Kalkfilzputz von Schaefer Krusemark

Vielleicht gehen Sie von falschen Voraussetzungen aus:
Kalk ist NATUR und nicht CEHMOPAMPE, die "immer gleich" ist, die immer gleich zu Verarbeiten ist und immer gleich ausschaut.

Gerade diese "optische Perfektionsparanoia" hat m.E. nicht aber schon rein gar nichts mit Leben, mit Lebendigkeit, mit Natur oder gar Natürlichkeit zu tun.

Unsere Gesellschaft will: Natur pur gesund in der Optik und der "Perfektion" von unlebendigen Industrieerzeugnissen. Deshalb muss ja an jedem Ökosalatblatt ein BIO-Sigel Kleben anstatt Dreck und Schweiss vom Bauern …

Wann merken wir: Leben wir schon - oder funktionieren wir nur!

In diesem Sinne und nichts für ungut!

FK



Anbei



ein Foto von unserem Haus das wir auch mit Schäfer Fein Verputz haben und frescal mit Sumpfkalkfarbe gestrichen haben.

Wenn der Anstrich nass ist sieht er fleckig aus, im trockenen Zusand recht gleichmäßig.

Was sagt denn dar örtliche Mörtelwerk zum Ergebniss?

Grüße




Farbe-Webinar Auszug


Zu den Webinaren