Sto Sil In Silikatfarbe auf Rotkalk oder vielleicht Lehmfarbe

07.03.2006



Hallo
Ich will meine fisch verputzte Wand wenn sie trocken ist streichen.

Wandazfbau
Marmorit Rotkalk

Streichen will ich die Wand mit Silikatfarbe in Altweis

Habt Ihr schon Erfahrung mit der Sto Sil in Farbe oder könnt ihr mir eine Farbe empfehlen?

oder Lehmfarbe?

gruß Detlef



Wie



wäre es denn mit einem Kalkanstrich in die frischen Kalkputz. Dann bindet die Farbe mit dem Putz gemeinsam ab und es ensteht ein sehr haltbarere Anstrich.

Gruß Gerd



Silikatfarbe, Lehmfarbe



Auf Kalkputz hält Kalkfarbe frescal gestrichen ebenso, wie eine Lehmfarbe.
Die Lehmfarben lassen sich angenehmer Streichen und bringen auch keine Wolkigkeit.
Farben untereinander mischbar und mit Farbpigmenten auch noch nachrüstbar.
Bei Kalkfarben sind eben nur kalkechte Pigmente einsetzbar.

Grüße Udo



Warum streichen?



Warum denn eine mit Rotkalk verputzte Wand überhaupt streichen?Das Ziegelmehl ist schliesslich nicht nur als hydraulischer Faktor im Putz sondern ergibt auch noch eine schöne matte ockerige Oberfläche .
Als Untergrund für eine Innenfarbe häts ja auch ein einfacher Luftkalkmörtel oder Gipsputz getan.
Und dann auch noch Silikatfarbe, da stellen sich mit
doch meine nicht vorhandenen Nackenhaare!

Wärs denn nicht möglich meine lieben Selbermacher wenn sie vorher hier im Forum anfragen würden, bevor sie ihr Geld und unsre Nerven ruinieren.



Ja auch!



So kann man es natürlich auch sehen.

Grüße
U.M.



@ WelschWalls int.



"Wärs denn nicht möglich meine lieben Selbermacher wenn sie vorher hier im Forum anfragen würden, bevor sie ihr Geld und unsre Nerven ruinieren"
Nur mal am Rande.

Hat Detlef nicht gefragt??
Und wessen Nerver werden hier ruiniert??

Gerd



@Gerd



Nun leider hat er hinterher gefragt nach dem er den Rotkalk gekauft und offensichtlich auch schon angebracht hat.
Und glaub mir da gibts schon einige die sich hin und wieder über die Selbermacher aufregen die aus falscher Sparsamkeit und totaler Selbstüberschätzung Pfusch produzieren und dann hier ganz ungeniert die Fachmänner nach kostemlosen Rat und Auswegen aus dem Dilemma nachfragen.
Der fairnisshalber sei aber auch gesagt das die Mehrzahl der Ratsuchenden aber genau richtig vorher anfragen bevor sie irgendeinen Pfusch produzieren.Und da hat auch niemand was dagegen.



Danke für die Anregungen



Hallo

Danke für die Anregungen!

Ich werde die Wand vielleicht mit Lehmfarbe streichen!

Ich dachte die Silikatfarbe sei diffusionsoffen und geeignet um Lehm- oder Kalkputze zu streichen.


##Wärs denn nicht möglich meine lieben Selbermacher wenn sie vorher hier im Forum anfragen würden, bevor sie ihr Geld und unsre Nerven ruinieren.###

Nerven:
Wer zu schwache Nerven hat, sollte statt hier im Forum zu lesen und unnütze Komentare zu schreiben lieber ... (mein Anstand verbietet mir hier weiterzuschreiben).

Zum Thema Selbermacher:
Wer sich hier an den Selbermachern stört sollt ein Profiforum besuchen. Für mich kann ich nur sagen das ich bis jetzt zufriden bin mit diesem Forum und fast alle Beiträge von sogennanten Selbermachern stammen.

Gruß und Dank

Detlef



@ WelschWalls int.



Was ist an dem Rotkalk Putz den falsch!

detlef



eigentlich nix



... der Rotkalkputz ist meiner Meinung nach zu gut um überstrichen zu werden. Habe schon selber etliche qm als Innenputz angebracht.Eines der Hauptargumente meiner Kunden die sich für Rotkalk entschieden, war u.a die matte tonige Oberfläche die keinen Anstrich notwendig machte.

Wie gesagt für eine in Altweiss gefasste Wandoberfläche häts billigere und adäquatere Materiallösungen gegeben.



@WelschWalls Int.



Sie verwechseln offenbar die Rotkalk- Glätte (Kalk- Glättputz, Hell-Beige) mit Rotkalk - Grund (Kalk-Grundputz, Dunkel, rötlich-Grau). Bitte achten Sie doch auf solche Kleinigkeiten, bevor Sie leicht beleidigende Kommentare verfassen.

@Detlef
Ich würde auch eher zu Kalkfarbe oder Lehmfarbe greifen, da die Silikatfarbe einen hohen Kunststoffanteil hat (besonders die von STO, da würde ich noch eher eine Farbe von Keim oder Silin nehmen). Dieser Kunststoffanteil ist notwendig um die Farbe elastisch genug für den relativ weichen Kalkputz zu machen, Einfluß auf die diffusionsfähigkeit hat dies im Labor nicht, an der Wand wird es sich mit Sicherheit, besonders bei mehrmaligem Anstrich bemerkbar machen.
Am preisgünstigsten und am besten zu Verarbeiten ist wohl sicher die Lehmfarbe, Kalkfarbe würde ich nur bei großem Handwerklichen Geschick und viel Erfahrung zum Selbstverarbeiten empfehlen, da diese bei falscher Verarbeitung doch schnell zum Kreiden neigen. Eine Alternative wären noch Kalk-Kaseinfarben oder um die Verwirrung komplett zu machen Kasein- Marmormehlfarbe, diese beiden sind jedoch nicht für Feuchträume geeignet(zum Beispiel von Kreidezeit (www.Kreidezeit.de)).



@glühspiess



da hab ichs aber noch mal gut gemeint mit dem Fragesteller, auf die Idee mit dem Rotkalkgrund/oberputz als Untergrund für Silikat oder Lehmfarbe wäre ich nicht gekommen.(Schüttel)
Die Kleinigkeit ändert aber nicht wirklich meine Sicht der Dinge!



@Detlef



Hi,

wir haben in unserem Neubau Lehmputze7streichputze und Kalkmörtel verarbeitet (Rotkalk v. Marmorit) hat gut geklappt. Hier noch'n Tip: www.auro-naturfarben.de mal reinschauen, haben gute Produkte und eine gute Auswahl...