Kalkanstrich auf Zementputz außen?

04.06.2011



Liebes Forum,

nachdem ich mich verzweifelt und ergebnislos durch das Forum gesucht habe, muss ich doch noch mal eine Kalk-Frage stellen.

Wir möchten eine Wand zu unserem Hinterhof mit Kalkfarbe streichen. Die Wand gehört dem Nachbarn (Werkstattwand), und sie ist mit hässlichem grauem Zementputz mit irgendwelchen undefinierbaren Zuschlägen versehen. Wirkt ziemlich dicht und scheint kaum Wasser aufzunehmen. Wir haben die schriftliche Genehmigung, dass wir die Wand passend zu unserem Hof gestalten können.

Nun bin ich aber unsicher, ob die Kalkfarbe auf dem Zement hält. Die Farbe will ich am liebsten mit Weißkalkhydrat vom lokalen Kalkwerk selbst anrühren. Kann/Muss ich die Wand mit irgendetwas vorbehandeln? Oder kann ich meiner Farbe (wird auch ein wenig pigmentiert) irgendetwas hinzu geben, um sie "zementtauglich" zu machen? Reicht es, einen Voranstrich mit Kalksinterwasser zu machen (habe noch Sumpfkalk und könnte welches herstellen)? Oder soll ich lieber vor dem Streichen eine dünne Kalkputzschicht über den Zement ziehen? (Den Arbeitsgang würde ich mir natürlich am liebsten sparen. Ärgert mich eh schon, dass der Nachbar selbst nix an seiner Wand macht. Aber er muss sie sich auch nicht angucken...)

Für Tipps von den Kalk-Profis und den Selbermachern mit Erfahrungen mit ähnlichen Untergründen wäre ich sehr dankbar.

Beste Grüße
Bianca



Kalkanstrich



Hallo

Auch wenn ein Zementputz nicht das "non plus ultra" ist gehört dieser zu den mineralischen Untergründen und kann mit einer Kalkfarbe gestrichen werden.

Da der Zementputz wie du sagst kaum Wasser aufnimmt, (was nicht ungewöhnlich ist) würde ich raten ihn zu fluatieren um eventuelle Sinterschichten zu entfernen.

Da du deinen Kalk selbst erstellen kannst (Respekt, kann so mancher Fachmann nicht) geh ich davon aus das der Rest bekannt sein sollte.

MfG



Toll wirds nicht werden



Selbst nach fluatieren der Zementflächen wird das Ergebnis mit Kalk immer bescheiden bleiben , Secco bleibt nun mal Secco solange keine neue Malschicht aufgetragen wurde.

Wenn du eh schon fluatiert hast, kannst auch ne schöne matte Silikatfarbe auftragen !

Vor dem fassen der Flächen mit der selbstproduzierten Kalkfarbe würde ich zumindest mit Staubkalkmilch das ganze vorstreichen! Viel Spass bei quasteln!



Tja,



Deine Antwort bestätigt meine Skepsis dem Zement gegenüber, Roland. Ich bin froh, dass von den drei zu bearbeitenden Hofmauern nur eine damit verkleistert ist. Die anderen beiden Wände stellen mich vor andere Herausforderungen, aber darüber mache ich mir Gedanken, wenn die Zementwand fertig ist...

@Thomas: Fluatieren hatte ich eigentlich nicht geplant. Das kannte ich bislang nur als Vorbereitung für Silikatfarbe, und die habe ich an unserem Haus bislang nie verwendet. Aber man lernt ja nie aus. Werde mich da mal einlesen.

Ich danke Euch schon mal für's Mitüberlegen. Bin aber weiterhin für alle Hinweise dankbar.

Besten Gruß
Bianca



Wenn Du für alle Hinweise dankbar bist , dann....



Lass die Finger von Deinem Vorhaben , nimm Siliconharz-o.Silikatfarbe, da hast Du Erfolg und mußt Dich nicht alle Jahre darüber ärgern .





... wenn es nur ein ästhetisches Problem ist, helfen auch selbstklimmende Kletterpflanzen wie Parthenocissus.





@Zoigl

Kennst Du den Unterschied zwischen Siliconharz- und Silikatfarbe überhaupt?

Ich fürchte nicht.

Grüße
Oliver Struve



Farbe und Kletterpflanzen



@zoigl: Nichtmineralische Anstriche kommen für mich nicht in Frage (erst recht kein Silikonharz), da ich die Oberfläche lasierend mit Kalk streichen (und ggf. auch nachstreichen können) will. Das funktioniert dann nicht mehr. Silikatfarbe wäre eine Alternative, allerdings habe ich damit selbst keine Erfahrung (ich will ja selbst pigmentieren, bei Kalk weiß ich da genau, was ich tue) und würde natürlich lieber auf das preiswerte Material zurückgreifen, das ich bereits zu Hause habe. Kalk habe ich halt immer da, weil ich kaum etwas anderes verwende an unserem Haus. Ich bin da Puristin ;-)

@Jens Paulsen: Begrünt wird die Wand zusätzlich, wenn sie dann gestrichen und schön blau ist. Wir haben eine Art Gesamtkonzept für die Hofgestaltung. Die Wände werden alle blau, und davor werden Obstgehölze und Rosen zu stehen kommen. Sähe vermutlich seltsam aus, wenn alle Hofwände blau wären bis auf die eine, ist auch noch die größte...) Aber die Idee geht schon sehr in unsere Richtung ;-)

Sollte ich keine weiteren Tipps mehr bekommen, die mir den Zwischenschritt ersparen, werde ich mir einen Kalkstreichputz zusammenrühren, dem ich etwas Zement zuschlage. Das müsste dann auf dem Zementputz halten. Darauf kann ich dann meinen pigmentierten Kalk streichen.