Kellerwand und Boden streichen

27.08.2010



Hallo,
ich habe zwar kein Fachwekhaus aber mein Haus ist auch schon ein bischen älter BJ 64 und ich hoffe ich bekomme hier weitergeholfen.
Ich möchte die Wände und den Betonboden Streichen auf beiden flächen war schon mal Farbe gewesen ich kann aber nicht sagen was für eine farbe. In den wänden habe ich neue leitungen verlegt und diese mit Goldband verspachtelt. So 100% Troken ist mein Keller nicht aber auch nicht richtig feucht kann sein das das normal ist aber dennoch habe ich angst davor das es Schimmel könnte.Nun meine frage was für farbe nehme ich für die Wände.
Und ist es schädlich den Beton boden einfach mit Boden Lack zu bestreichen? oder sollte man lieber Fliesen verlegen. Ich hatte nun einen Fliesen Karton aus Pappe 1 Jahr am boden stehen dieser war nun an der unterseite angeschimmelt
ich hoffe hier kann mir jemand helfen
LG Flo



Tja,



vorher fragen wär da besser gewesen, nix von alledem.
Da der Keller leicht feucht ist und das offensichtlich kein Problem darstellt, ist Goldband( Gips) absolut ungeeignet.
Kalk- oder Kalkzementmörtel für die Schlitze. Dispersionsfarben von den Wänden holen und mit Sumpfkalk streichen. Nix direkt auf den Boden stellen und für richtige Lüftung sorgen, dann funktioniert es.
MfG
dasMaurer



hm



das mit der Feuchtigkeit kann ich nicht so richtig einschätzen in einem anderem kellerraum ist vom vorgänger noch lenolium auf dem boden verklebt und darunter ein bodenlack müsste das nicht eigentlich schimmel wenn mein keller zu feucht ist?
auch im Heizungskeller ist auf dem boden ein lack nur ist der inzwischen an vielen stellen kaput deswegen wollte ich da anschleifen und mit neuem lack darüber streichen.

nun wieder zur wand
Wie stelle ich den überhaupt fest ob Dispersionsfarbe auf der Wand ist? vieleicht ist es ja auch Silikat farbe und diese wäre doch auch geeignet für einen neuen Anstrich oder?





Hallo,

ganz einfach: Silikatfarbe und Kalkfarbe blättern nicht.
Es ist in jedem Fall sinnvoll, die Wände Feuchtigkeit transportieren zu lassen, also Kalkfarbe drauf.
Am Boden wird sich der Fußbodenlack immer abnutzen, nachstreichen schadet nicht.

Grüße



so



ich war nun heute im Bbaumarkt und habe kalkhydrad und putzsand gekauft nun versuche ich mal die Dispersionsfarbe zu entfernen und das ganze neu zu Verputzen nur was ist mit den schlitzen die ich mit Goldband verputzt habe hält der kalk Putz darauf? und dann zur farbe wieso unbedingt kalk farbe ist hier nicht auch silikatfarbe sehr gut geeignet?
ich habe mit einem malermeister aus dem ort telefoniert der meinte ich solle einfach silicon harz farbe verwenden nur da kann ich mir nicht vorstellen das das das richtige ist

mfg flo



auf Kalkputz gehört wieder Kalk



Hallo,

wenn Sie sich die Mühe machen und die alte Farbe entfernen und anschliessend sogar mit selbst angemischtem Kalkputz verputzen, dann können Sie auch mit Sumpfkalk in fresco kalken. Kalk wird es immer geben und Sie haben dann nicht das Problem, welche Farbe auf welchen Putz und welcher Putz auf welche Wand, denn das Prinzip ist dann so einfach, immer wieder nur kalken.

Viel Erfolg und mit freundlichen Grüßen.

Veronika Klepac





Ja, ja,

so sind die Maler (nicht alle).

“Einfach” Silikonharzfarbe drauf.
Und weil das so einfach geht wird das auch sehr gerne so gemacht.

In ein paar Jahren sieht das dann eventuell auch so aus.

Grüße aus Schönebeck
[pubimg 23074]



einfach gesagt als getan



die alte Frabe bekomme ich ohne den putz ab zu schlagen garnicht ab.
nun meine neue idee ich schlage an der ausenwand den kompletten putz ab und verputze diesen mit kalkputz neu die anderen 3 wände (innenwände) mach ich das nur auf den unteren 30 cm und dann alles mit dieser farbe streichen was meint ihr dazu?

Auro Profi Kalkfarbe
Die Auro Profi- Kalkfarbe ist eine Neuentwicklung auf dem Markt und seit Ende 2008 erhältlich. Durch die spezielle Zusammensetzung kann die Profi-Kalkfarbe von Auro fast immer auch direkt auf alte Dispersionsfarben oder Gipsputze ohne weitere Grundierung gestrichen werden.
Rein weiß. Gut deckend. Wir können diese Farbe auch in ca 1000 Farben direkt in jeder gewünschten Menge einfärben.

http://www.natur-baumarkt-wende.de/Hauptseite/putze/profikalkfarbe.pdf





Ich find auf dem Auro-Merkblatt nichts von Dispersion
überstreichen. Oder bin ich blind?
http://www.auro.de/downloads/tm_de/TM344.pdf
Ist doch nichts anderes als Kalk mit etwas Titandioxid damit es Laien narrensicher Verarbeiten können und schön gleichmäßig deckt!
Mach einfach alles neu in Kalkputz und streich mit Sumpfkalk drüber, fertig! Den Boden brauchst du nicht streichen,was soll da lange halten wenns feucht ist?



Wenn die



Dispersionsfarbe draufbleibt, ist die draufgepinselte Kalkfarbe "Blödsinn", denn die sperrende Wirkung bleibt erhalten und die Wand kann nicht ausreichend abtrocknen.
Und Gips wird in permanent feuchter Umgebung "faul", er wird weich und bleibt feucht und bietet Schimmel eine gute Basis. Und alte Farbe kriegt man mit Abbeizern, Schleifen oder Sanierfräsen runter.
MfG
dasMaurer



Ich habe alte Dispersionsfarbe mit...



... einem Dampfreiniger aufgeweicht und von der Wand gespachtelt. Je nach Untergrund geht das sehr gut, bis maessig schlecht.