Farbe Holzfenster / Leinölfarbe




Werte Community,

besitzt jemand über einen längeren Zeitraum Fenster die mit Leinölfarbe gestrichen sind?

Nach umfassender Recherche schein das wohl die Behandlung zu sein, die ein Holzfenster am längsten überleben läßt.

Ist die Pflege der Fenster intensiv?
Was gibt es bei der Anwendung von Leinölfarbe zu bedenken?

Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten!



Leinölfarbe



Hallo, auf www.leinoelpro.de gibt es Pflegehinweise für mit Ölfarben gestrichene Fenster. Ich mach es so: nach dem Putzen der Scheiben und dem Säubern der Rahmen durch Abbürsten mit einer weichen Bürste, mit einem in kaltgepreßtem und gereinigtem Leinöl getränktem Lappen einmal pro Jahr (Frühlingstag mit schönem Wetter) dünn nachwischen. Den Lappen danach in ein verschlossenes unbrennbares Gefäß packen, da Selbstentzündungsgefahr. Leinölfarbe kann auch nur auf rohes Holz aufgetragen werden, also Altanstriche entfernen. Auch dazu gibt es auf o.g. Seite reichlich Verarbeitungshinweise. Da Leinöl keine Schichten auf dem Holz bildet, ist der Renovierungsanstrich von Leinölfenstern einfacher, weil man sich das Abschleifen des Altanstriches spart.Jedoch ist die Streichprozedur (die erstmalige) zeitintensiver als bei herkömmlichen Lacken und es braucht paar Tage schönes Wetter ( oder man geht ins Geschlossene, Überdachte), weil die Grundierung mit reinem Leinöl lange zur Oxydation braucht. Auch ist das Streichen an sich anstrengender, weil der Anstrich richtig eingearbeitet werden muss mit einem Faustpinsel und so dünn als möglich. Überschüssiges Material sollte nach einer gewissen Zeit abgenommen werden, sonst bildet sich eine Haut, die ewig klebrig bleibt. Ich finde, die Arbeit mit Leinöl hat durch das langbahnige intensive Einarbeiten sehr viel mit Meditation zu tun. Meine Fenster sind noch nicht allzu lange mit Öl gestrichen, erst 4 Jahre.
Gutes Gelingen, Roland





Hallo Roland,

danke für deinen Erfahrungsbericht!!!
Ich werde deine Tips beherzigen!

Mit besten Grüßen,

Frieda