Fassade italienisch...

21.08.2013 Noodles



Hallo,

hätte vielleicht jemand eine Info oder Erfahrung, mit welcher Technik/Farbe man der Fassade einen italienischen Look verpassen kann ? So etwa in Richtung verwaschenes Gelb/Ocker...

Vielen Dank schonmal...





mit mineralischer Wandlasur.





Terra di Siena



Farbe



Steht denn der Bungalow (wohl eine typisch italienische Bauweise) in Italien?
Wenn Sie Pastellfarben möchten- es gibt im Fachhandel eine große Auswahl an Farbtönen, wenn das nicht reicht kann man sich einen individuellen Farbton mischen lassen.



Berlusconiflair



Nach dem mediterranen Anstrich, sollten dann auch variable Klappläden montiert werden.( siehe Foto Böttcher )



Farbe



nein, natürlich nicht, ist aber auch nicht unbedingt ein Bungalow, ist hier nur kurz nach Erwerb etwas ungünstig abgelichtet, eher altes Bauernhaus mit 16x11 m Grund- und 280 m² Wohnfläche, mittlerweile optisch schon etwas mediterranisiert - bodentiefe Bogenfenster, Holzfensterläden, innen Stucco Veneziano etc.
fehlt halt noch die richtige Fassadengestaltung...



Farbe



Wenn schon Klappläden dann auch ein italienisches Dach:



die Tür



ist doch wohl vor den Klappläden und dem Neuanstrich fällig.



Farbe



Jetzt mal im Ernst,
mit diesem "italienischen Look" meinen Sie wohl die Abwitterungsspuren die an den Mineralfarben bzw. bei durchgefärbten glatten Putzen als Verschleißerscheinungen auftreten.
Bei Jeans mag das Mode sein, neue Hosen vorsätzlich zu altern und kaputt zu machen. Wenn Sie mit ihrer neu gestrichenen Fassade ein paar Jahre warten werden Sie einen ähnlichen Look sicher auch erhalten.

Viele Grüße



Farbe



Pardon,
war vorhin das falsche Bild.
Hier gibt es Pastellfarben in Richtung verwaschenes Gelb/Ocker, Klappläden, flache Ziegeldächer...

Viele Grüße



"Bella Italia"



Wenn man mit dem Auto öfters in Italien unterwegs ist und auch mal in den Industrieregionen zu tun hat, fühlt man sich dort, was den Grauschleier über allem und die Geschmacksverirrung bzw. die Freiheit jeglichen Geschmacksempfindens vieler Bauten angeht, an das Ruhrgebiet oder die DDR bis ca. Ende der 1980er-Jahre erinnert.
Einziger Unterschied: Die bröckelnden Fassaden und undefinierbaren Farben unter dem Grauschleier wurden damals nicht als romantisch empfunden.

Die Postkartenmotive muss man hier wie dort suchen, "typisch italienisch" gibt es genau so wenig wie "typisch mediterran". Ein Pseudostil, der von Bau- und Einrichtungscentern vorgegeben wird und sich in der Einrichtung der italienischen, spanischen oder griechischen Restaurants bei uns widerspiegelt.

Wie wäre es mit einem Foto des aktuellen Zustandes?
Am besten mit normaler Brenwneite statt Semi-Fischauge aufgenommen.



Farbe



hallo und vielen Dank für die Beiträge...

na ja, künstliche Verwitterungsspuren müssen es nicht unbedingt sein, nur ultraneu und/oder pseudo solls auch nicht unbedingt aussehen...
hat in dem Fall auch weniger mit Mode zu tun als eher mit Geschäft und Tourismushintergrund - FeWo Vermietung, Restaurant usw....
kann daher leider keine 50 Jahre warten bis die Fassade sich bequemt...

grüße