Fassade streichen mit welcher Farbe ?




Hallo,
wir möchten unsere Hausfassade mit neuer Farbe gestalten.
Da Haus ist aus den Jahr 1910 mit verputzten Bruchsandstein.(ca.60cm Wanddicke)
1963 wurde das Haus komplett neu verputzt mit einem Kalk-Zement Putz und einer lösemittelhaltigen Dispersonsfarbe (weiß) gestrichen.
Nun wird es Zeit für ein wenig neue Farbe.
Der Putz ist in einem sehr guten und festen Zustand bis auf ein paar kleine Putzrisse.
Die alte Farbe hält bis auf ein paar kleine Stellen sehr gut.
Ich bin mir etwas unsicher was ich für eine Fassadenfarbe benutzen werde.
Mein Maler hat einen Probeanstrich mit reinacrylat Fassadenfarbe durchgeführt.
Die Farbe soll angeblich nicht so diffusionsfähig sein wie eine Dispersions-Silikatfarbe.
Jetzt zu meiner eigentlichen Frage. Spielt die neue Farbe bei dem vorhandenen Aufbau eine wesentliche Rolle und was Für eine Farbe (Silikat, Reinacrylat usw.) wäre empfehlendswert ?
Gruß
stohr





Wenn die Fassade wirklich lösemittelhaltig beschichtet
wurde,dann bleibt nichts anderes übrig außer wieder genauso wie gehabt oder Reinacrylat.Und das würd ich auch nur Streichen wenn der passende Haftgrund als Haftvermittler dazu gefunden ist.Eine Gewährleistung würd ich ablehnen.





Eventuell kommt dafür der Brillux Haftgrund LF 3720
in Frage. Dann wär auch eine Silikatdispersion als Schlußbeschichtung denkbar, aber was solls bringen außer
einem mineralischen Aussehen der Fläche?





Hallo,

ich fänd das mineralische Aussehen schon positiv.
Das Abnehmen der alten Farbe wäre mir zu aufwändig, ist aber noch eine Alternative.

Grüße





Danke für die Antworten.
ich habe etwas von der alten Fassadenfarbe abgekratzt. Diese mit dem Feuerzeug erwärmt und es stinkt nach verbrennten Kunststoff.
Davon abgesehen kann ich mir nicht vorstellen das die (normalen) Fassadenfarben lösemittelfrei waren.
Gibt es noch lösemittelhaltige Fassadenfarben und sind die erlaubt ?
Ist die Oberfläche der Fassade bei einer Reinacrylatfarbe noch Atmungaktiv ? (diffusion)

PS.
So wie der Aufbau der Fassade und der alten Farbe ist werde ich die bestehende Farbe nicht entfernen, warum auch????
Die alte Fassadenfarbe ist jetzt über 45 Jahre und hält sehr gut. Es war schon schwierg ein Sück Farbe abzukratzen.
Wenn ich die Farbe entferne, würde wahrscheinlich mehr kaputt gehen.
Und warum auch, wenn eine Fassade so lange hält und von Aufbau immer noch top ist.

Gruß
stohr



Die Fassade muss eh mit



einem Hochdruckreiniger von Staub und schmutz gesäubert werden, da zeigt es sich ziemlich schnell wie gut die alte Farbe noch hält.
Den neuen Anstrich würde ich auch nur mit dementsprechenden Haftgrund aufbauen.

Grüsse Thomas





Fassadenfarbe auf Polymerisatharz, lösemittelhaltiig ist auf solche Altanstriche mit entsprechender Festigkeit ideal, z.B. DUPAROL .





Dem stimm ich zu.