Hilfe bei der Oberflächengestaltung des Fachwerks !

19.04.2009



Unser erworbenes Fachwerkhaus Baujahr 1790 wurde die Eichenbalken leider nach 1945 zur Straßenseite (Süden) gestrichen - mit einer Ölfarbe und die außen mit Ziegeln ausgemauerten Gefache wurden mit Farbe -- Ziegelrot mit weißen Fugen behandelt. Zum Teil ist das Fachwerk vor allem an den unteren Kreuzungspunkten durch eingesickertes Wasser beschädigt, bzw. die Holzoberfläche sehr rau geworden. Ein geringer Teil des Fachwerks muß mit vorhandenen alten Eichenbalken repariert.
Auf der Hofseite – Richtung Nord hat man das Fachwerk in Ruhe gelassen – sieht aus wie neu !!
Frage : Wie ist die alte Farbe auf dem Fachwerk am besten zu entfernen und ist danach ein Schutz des Holzes notwendig ?



Ölfarbe auf Fachwerk



Wenn es sich tatsächlich um Leinölfarbe handelt (Rat weiß im Zweifel die örtliche Denkmalpflege), muss die alte Farbe nicht entfernt werden. Sie kann einfach mit kalt gepresstem Leinöl aufgefrischt werden. Das Öl diffundiert dabei durch die Farbe in das Holz und schützt es. Die neuen Balkenteile vor dem Einbau rundum ölen.
Sind die Holzergänzungen am Fachwerk komplett, dann neue Leinölfarbe streichen, besonders auf der Süd- und Westseite. Dort ist UV- und Schlagregenschutz nötig. Die Nord- und Ostseite lassen wie sie sind oder nur ölen. Ihre Vorbesitzer haben also schon alles richtig gemacht. Sie können einfach darauf aufbauen.

Ausführliche Hinweise auf unserer Homepage und gerne telefonsich.
Peter



Vielleicht ist Trockeneis eine Möglichkeit?



Hallo,

vielleicht ist die Technik der Eisstrahlens eine Möglichkeit die Farbe herunterzubekommen. Ich bin mit sicher, dass eine Ölfarbe gut von den Balken zu entfernen ist. Wie die Balken nach dem Eisstrahlen aussehen, kannst du in meinem Profil sehen.

Gruß
Johannes Struck
-Nira Iceclean-