Essiggeruch bei Wandfarbe

03.04.2005



Hallo zusammen,
ich habe meine Wände weiß überstrichen und jetzt ca. 2 Wochen später riecht das Zimmer stark sauer (Essiggeruch?). Die Geruchsentwicklung ist ganz unterschiedlich. Mal riecht es stärker wenn ich das Fenster öffne, mal wenn die Sonne auf die Wand scheint, bei Heizungswärme wird der Gruch schwächer. Mit anderen Worten: Egal ob kalt oder warm, ich habe noch kein Muster entdecken können, wann es besser wird. Muß ich die Tapete entfernen oder weiß jemand einen Rat? Hat jemand das überhaupt schon einmal erlebt und kann mir sagen, was ich falsch gemacht habe? Vielleicht war die Farbe alt oder hat mit der Farbe darunter reagiert?

Claudia



Essiggeruch ?



Hallo Claudia,
zunächst kann ich mir darauf noch keinen Reim machen, jedoch scheint eine chemische Reaktion wahrscheinlich.
Drei Fragen zunächst:
- Womit, mit welcher Art Farbe habt Ihr jetzt gestrichen ?
- Worauf wurde gestrichen, was ist der Untergrund ?
- Wurde früher in diesem Zimmer stark geraucht ?
Fragende Grüße
D.Fr.





Hallo Dietmar,
danke für Deine schnelle Reaktion.

Zu Deinen Fragen:
Im ganzen Zimmer ist Rauhfaser an den Wänden, die in einer dunklen Farbe gestrichen war. Darüber habe ich erstmal Weiß gestrichen (Hausmarke Obi) um es abzudecken, dann die Wände mit einer fertig angemischten Farbe. Für die letzte Wand ist mir die weiße Farbe ausgegangen, deshalb habe ich über die erste Lage Weiß (Hausmarke Obi) eine zweite "Schicht" mit einem Rest Weiß der Marke Vincent aufgetragen.Und ich glaube die Farbe war schon 1-2 Jahre alt. Solche Experimente habe ich schon öfter gemacht, aber noch nie eine solche Reaktion gehabt. Übrigens ist das Zimmer ein Nichtraucherzimmer.

Ist das eine chemische Reaktion? Muß die Tapete jetzt runter?

Gruß
Claudia





Hallo Claudia,
der typische Geruch Essig, der durch Vergärung alkoholhaltiger Flüssigkeiten entsteht, gibt mir auch weiterhin Rätsel auf. Aber wenn Du schreibst, daß die Farbe schon einige Monate alt ist, kann durchaus schon ein Gärungsprozeß stattgefunden haben. Eigentlich ist das ja auch eine Form der Konservierung. Meistens faulen alte wassergebundene Farben, die dann nicht mehr zu gebrauchen sind, weil sie übel stinken. Die meisten sind auf Dispersionsbasis.
Ich denke, der Geruch wird sich bald geben, wenn alles richtig trocken ist, so daß die Tapete nicht herunter muß.
Frage noch: Ist der Neuanstrich wischfest geblieben ?
Wenn ja, kann das wohl so bleiben(?), wenn Du selbst damit zufrieden bist.





Hallo Dietmar,
ich befürchte das der Geruch nicht verschwindet. 1 Woche lang nach dem Anstrich roch das Zimmer normal nach frischer Farbe, dann war ca. 1 Woche nichts mehr zu riechen und dann wortwörtlich über Nacht stank das Zimmer ganz penetrant. Zuerst dachte ich nach scharfem Schweiß, aber das war es nicht und der Geruch hält sich (und die Farbe ist schon lange trocken)

Die "alte" Farbe roch aber auch ganz normal als ich den Deckel geöffnet habe. Ich habe auch einen Maler aus dem Bekanntenkreis gefragt und er kann sich das auch nicht erklären.

Viele Grüße
Claudia



Farbgeruch



Hallo Claudia,

die Farbe war "gekippt".

Sobald eine Farbe mit Wasser verdünnt wird, kommen auch Bakterien in den Anstrichstoff. Konservierungsstoffe welche eine Vermehrung verhindern, sind heute aus guten Gründen in keiner Farbe mehr drin. Mit Streichwerkzeugen wird das infizierte Material von Eimer zu Eimer verschleppt. Die Bakterien leben von organischer Substanz. Nur Farben mit alkalischem Bindemittel (Silikat- oder Kalkfarben) sind gegen Fäulniss immun.

Keiner hat je untersucht, ob eine Gesundheitsgefährdung von gekippter Farbe ausgeht, sicher sind die vielgestaltigen Bakterienkulturen auch nicht ohne hohe Kosten zu analysieren.

Der unangenehme Geruch kann noch längere Zeit anhalten und ist durch das Wahrnehmungserlebnis der Bewohner fest eingeprägt, es kommt z.Teil auch noch nach Jahren die Assoziation des Gestankes auf, obwohl unbetroffene Personen den Geruch nicht wahrnehmen.

Will man sichergehen, lässt mann Farbreste mit offenem Deckel eintrocknen, dann können die festen Bestandteile entsorgt werden.

In Ihrem Falle:

Riechen auch andere Personen den Geruch?
Wenn ja, "leben" die Bakterienkulturen noch, d.h. abwarten wie lange noch. Bei stabiler Gesundheit und Vertrauen auf die Abwehrkräfte der Natur, werden Sie keinen direkten Schaden nehmen.

Riechen nur Sie allein den Geruch,
dann sind es Assoziationen (Einbildung) oder die seltene Krankheit MCS (Multi-Chemische-Sensibilität eine verschärfte Allergie).
In diesen beiden Fällen ist höchte Eile geboten, da durch das körperliche Erlebnisserbe sich das psychische und auch das körperliche Krankheitsbild verschärft und irreversibel bis zum Lebensende ist (Ich habe Kundschaft mit MCS und weiß wovon ich rede!).
Deshalb müssen Sie schnellstens die Tapete mit dem versautem Anstrich entfernen und am besten mit Silikatfarbe renovieren. Das erfordert allerdings eine fachgerechte Ausführung.

Mit freundlichen Grüßen
Peter Seifarth, Malermeister





Hallo Peter,
danke, diese Erklärung kann ich nachvollziehen. Wenn ich Sie richtig verstehe, dann sterben die Bakterien aber irgendwann ab und das Zimmer riecht wieder normal (wie lange dauert dass ungefähr?) Das Zimmer riecht jetzt seit ca. 3 Wochen so? (gestrichen wurde es vor ca. 5 Wochen)
Kann man den Vorgang beschleunigen? Vielleicht mit Luftabsorbern?

Da dieses Zimmer das Schlafzimmer ist, hoffe ich nicht das die Bakterien zu Beeinträchtigungen führen. Bei diesem Temperaturen wird das Zimmer allerdings auch dauernd gelüftet.

Da mein Mann diesen Geruch genauso wahrnimmt, allerdings viel schwächer, gehe ich nicht von MCS aus. Aber danke für den Hinweis.

Wenn ich Sie weiterhin richtig verstanden habe, sollte man Farbreste generell nicht aufheben, weil sich bei den heutigen Zusammensetzungen wohl immer Bakterien bilden.

Viele Grüße
Claudia



Hab das gleiche Problem



Hi, ich hab genau das gleiche problem.
Auch meine Farbe schein gekippt zu sein.
Zum Glück habe ich nur ein stück im Treppenhaus gestrichen.
bei mir richt es jetzt seit 2 Wochen.
Gestrichen hatte ich allerdings im Dezember.
Wie lange richt so etwas?
Gibt es inzwischen eine Lösung?





Hallo Thorsten,

leider gibt es noch keine Lösung. Bei uns ist der Geruch auch nach Wochen nicht verschwunden. Die Bakterienkulturen, die sich bei gekippter Farbe wohl entwickeln, sind leider nicht abgestorben. Wir haben es nicht mehr ausgehalten und die Tapete wieder entfernt.

Gruß
Claudia



habe auch das Problem



Hallo,
ich habe auch so ein Problem. Vor 6 Wochen das letzte Zimmer gestrichen und es riecht immer noch scharf.
Das mit den Bakterien klingt einleuchtend, aber ich hab das Gefühl bei mir kommt der Geruch nur von der Decke (hab erst die Decke gestrichen und dann Abtönfarbe in den Rest Weiss gemacht plus meine Farbreste von den anderen beiden Zimmern). Ich hatte extra eine Farbe genommen, die bei Ökotest gut abgeschnitten hatte und den blauen Engel hat.

Claudia, ist der Geruch bei Dir jetzt weg ? Weiss jemand ob das Abwaschen der Decke helfen würde ?

Gruss
Tanja





Hallo Tanja,

nachdem der Geruch auch nach Wochen nicht verschwunden ist, haben wir die Tapete wieder abgerissen. Da wir dieses Problem auch schon einmal in einem anderen Raum hatten und dort die Wand überstrichen haben und der Geruch ist trotzdem nicht verschwunden, glaube ich nicht, dass überstreichen hilft....

Super ärgerlich, aber ich glaube da hilft nur neu machen. Aber wenn Du noch andere Erfahrungen machst, informier mich doch bitte. Man weiß ja nie. :-)

Gruß
Claudia



Hab abgewartet



Hallo

ich hab abgewartet und bemerkt, das es immer schwächer wird.
Meine Wand richt jetzt nicht mehr.
Wer ein halbes Jahr Zeit hat und es riskieren will.....!?!
Ich denke es ist sehr wichtig das die Wand trocken ist.
Dann werden auch die Bakterien in der Farbe abgetötet.

LG
Thorsten