Wandfarbe




Hey,

wir müssen unsere neue Wohnung streichen. Leider ist die vorhandene Raufasertapete farbig (gelb, rot und lila) gestrichen. Ein ortsansässiger Farbenspezialist empfahl uns eine Hausmarke mit dem Hinweis, es müsse - insbesondere bei gelb - zweimal gestrichen werden. Bauhaus empfahl uns die Marke: "Schöner Wohnen - Polarweiss"; hiermit müsse auch nur einmal gestrichen werden. Preislich tut sich da nichts.

Was also nehmen? Habt Ihr Erfahrung mit der Marke?

VG



wie



wäre es mit einem Kübel 1x verstreichen und dann selber einschätzen ....



?????



Wie wärs , wenn man im Fachandel (Baumarkt ist es nicht) oder beim Malermeister die Farbe kauft ? Fach-Beratung gibts gratis .
Das mit dem NICHTDECKEN bei gelben Untergründen ist schon eine riskante Aussagen von jemandem der absolut ahnungslos ist !



Na,



da habt ihr euch wohl echte F(l)achleute gesucht. Mit einer deckenden Farbe kann ich jede andere Farbe überstreichen, allerdings machen zwei dünne Anstriche bei Rauhfaser mehr Sinn, denn dick aufgetragene Dispersion deckt zwar mit einem Anstrich, macht aber auch die Struktur der Tapete platt.
MfG
dasMaurer



1 Deckanstrich



Es gibt hochwertige Einschichtfarben , die verschlämmen die Struktur nicht und decken meist mit einem Anstrich hervorragend , kosten allerdings etwas mehr .



mit einer hochwertigen Einschichtfarbe ...



... gelingt das nur, wenn die auch richtig angerührt und aufgetragen wird. Das Fachgeschäft kann schon Fachberatung leisten und hochwertiges verkaufen. Der Auftragende darf dann auch seine hochwertige Leistung bringen, sonst blitzt die Altfarbe trotzdem durch.

Deshalb ganz nach Olaf: einen Kübel verstreichen und schaumermal ...

Wir haben z.B. eine Naturharz Wandfarbe im Programm die eine gute Deckung hat. Dennoch steht auch da im TM: "je nach Untergrundfarbe 1 - 2 Endanstriche..."

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Dennoch



Es gibt im "Malerfachhandel" sogenannte "EINSCHICHT-FARBEN" , die selbst ein Laie einmal streichend zur Deckung bringen kann , z.B. "INDEKO" .



Einschichtfarbe mit Einschränkungen



auch im TM von Indeko steht:

"Indeko-plus besitzt doppelte Deckkraft, so daß m e i s t e n s ein An­strich genügt.

Und bei Abtönungen liest man da:

"Evtl. kann ein zweiter Deck­anstrich erforderlich werden."

Und dann noch:

"Auf kontrastreichen Flächen ist ein vorheriger Grundanstrich, mit maximal 10 % Wasser verdünnt, auszuführen."

Und das gilt für den Profi-Anwender der auf folgendes achten soll:

"Zur Vermeidung von Ansätzen naß-in-naß in einem Zug beschichten."

@Zoigl
So einfach geht es eben nicht, wie es vordergründig angepriesen wird.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de