Versetzen einer Fachwerkscheune

19.04.2006


Hallo
Wir möchten eine alte Fachwerkscheune innerhalb unseres Grundstückes versetzen.
Kann mir jemand seine Erfahrungen bezüglich Baugenemigung, Statik mitteilen.
Vorab vielen Dank für Eure Bemühungen.
Gerd Jaworski



Alles machbar



Hallo
Bin selber gerade dabei ein Heuerlingshaus umzusetzen. Habe die bürokratie hinter mir und bin nun im praktischen Teil.
Ihr braucht dazu warscheinlich einen Bauantrag, ab bestimmten Größe nötig. Der Umfang des Antrages richtet sich nach der zuküftiger Nutzung. Bei Nebengebäuden reicht eine dreiseiten Ansicht Maßstab 1/100, ein in Textform vorgetrage Baubeschreibung und eine von einem Architekten oder Bauingeneur genemigte Statik. Diese braucht bei Nebengebäuden aber nicht berechnet sein. Den ganzen Bauantrag muß der Architekt bzw. Bauingeneur unterschreiben.





Hallo Jürgen
Vielen Dank für Deine Antwort.
Ich werde in der kommenden Woche unser Bauvorhaben auf dem Bauamt vortragen.
Ich bin gespannt ob ich die Scheunenumsetzung genehmigt bekomme.
Teile mir bitte weiterhin mit welche Erfahrungen du mit deinem Bauvorhaben und den Behörden gemacht hast.

Mit freundlichen Grüßen

Fam. Gerd Jaworski