Badsanierung im Fachwerkhaus

09.11.2002



Hallo Community Freunde,
ich habe folgende Fragen und bin leider ein totaler Laie in sachen Fachwerkhaus: 1. Ich möchte auf den Dielenboden Granitfliesen verlegen. 2. Ich möchte gerne sowohl die Dusche als auch die Badewanne im Boden, soweit machbar im Boden versenken. Wie fange ich hiermit an. Wie ist ein Dielenboden im Fachwerkhaus aufgebaut. Da ich das Haus erst in 2-3 Wochen bekomme kann ich noch keine genaueren Angaben machen, aber ich möchte im voraus Planen um sofort mit den Arbeiten bei der Hausübernahme beginnen zu können.
Vielen Dank und freundliche Grüße
Walter Röder



Dielenboden



Entschuldigen Sie mir bitte wenn ich ein wenig gegen den Modetrend gehe: Ein Fachwerkhaus ist eine tausend Jahre alte Bautradition, die man nicht mit modischen Gags verstümmeln sollte. Fachwerk ist eine flexible Konstruktion, Granit aber starr (aber schön). Selbst ein Granitbelag auf einen Zementestrich kann Probleme verursachen wenn Unterbau (estrich, o.ä.), Kleber (oder Mörtelbett) und Granitplatte nicht auf einander physikalisch abgestimmt sind. Die Geschichte mit der eingebauten Badewanne sieht sehr schön im Prospekt aus, bereitet in wirklichkeit viele Probleme.Eine Wanne voll mit wasser und eine Person wiegen über 300kg/m². Falls sie unbedingt eingebaut werden sollte, dann im EG oder in einer Masivdecke. Bei beiden Einbauten, Granit und Wanne, denken Sie bitte an die Folgekosten!
M.f.G
J.E.Hamesse



Hilfsangebot zu Ihrem Bauvorhaben



Falls Sie für Ihr Fachwerkhaus schöne neue Augen
brauchen sollten, können Sie sicch gerne einmal unsere Homepage anschauen.:www.tischlerei-milling.de
Auch können Sie uns gern einmal anrufen, um wichtige Fragen zu klären.
035386 / 22577
- Viele Grüsse aus der Elbaue - A. Milling



Badeinbau



Ich grüße Sie und kann Ihnen bestimmt bei Ihrer Suche nach Möglichkeiten einer attraktiven Lösung zur Badgestaltung im Fachwerkhaus behilflich sein. Vielfache Varianten habe ich schon umgesetzt, auch eben solche, wo ein Bad in einem OG eines Fachwerkhauses integriert wurden. Die Antworten unseres Fachmitgliedes Herrn Hamesse teile ich voll und ganz und biete Ihnen die Möglichkeit, mich zu kontaktieren an, um Ihnen verschiedenste Lösungen aufzuzeigen. In meiner näheren Umgebung habe ich eine Badgestaltung durchgeführt, mit freistehender Badewanne und kompletten Lehmputzen incl. Wandflächenheizung und ohne eine Fliese in diesm Raum. MfG ein Lehmbauer aus der Oberlausitz. Rückruf: 035936/45398



Bin neu und kein Mitglied,



weiß nicht ob ich hier jezt was schreiben darf. Aber ich baue gerade auch Bad in einem alten Fachwerk, ich habe schon gehört, daß man eine Duschkabine mit Lenolium Wänden gebaut hat, nun ich frage mich warum das mit den Fließen so ein Problem ist. Als Bildhauerin habe ich einen eigenen Anspruch an Ästhetik, wenn es auch ein anderer als der übliche ist. Ich habe viele bunte verschiedene Fließen gesammelt. Nun wenigstens die Duschkabiene wollte ich mit bunten Fließen gestalten. Wahrscheinlich müßte man die Wände schwebend, oder zumindest freistehend aufbaun, so daß auch die Luft zirkulieren kann. Weiß jemand ob das möglich wäre. Nur die Feuchtigkeit im Bad finde ich ist schon ein Problem, vorallem auch für die Balken. An den Fließen könnte sie so schön herunter laufen ohne das Mauerwerk b.z.w. den Lehmputz immer so zu durchfeuchten.



Eine ähneliche Frage habe ich selbst schon mal gestellt :)



Daher verweise ich gern darauf Forumeintrag-Eintrag

---Forenreferenz-----------
voellig ueberfluessige frage: womit klebe ich Fliesen auf lehm? -
naja, nicht ganz richtig, ich will naemlich mir das neu Verputzen sparen, denn die waende in der toilette wurden erst vor 10 jahren neu verputzt (vorgaenger), aber dann mit schaumtapete tapeziert *args* die Feuchte konnte prima in Schlafzimmer und arbeitszimmer entweichen, dort wellt sich die papiertapete *seufz*

die Tapete habe ich angefangen abzureissen und musste feststellen, dass darunter "makulatur" geklebt ist, die sich jedem entfernungsversuch (vorerst trocken, will ja die waende nicht zum wegschwimmmen bringen) verweigert.

nun kenne ich rigipsplattenoberflaechen als "papierige" oberflaeche und denke, ich koennte direkt auf die makulatur kleben, stellen sich die dummen fragen, wie? vor allem womit? kann ich den kleber von kreidezeit dafuer verwenden?

in die toilette soll eine badewannen/duschkombination eingebaut werden, ich muesste also in diesem bereich fast raumhoch verkleben (der hausherr misst 194 cm), derzeitige raumhoehe ist 240 cmm der raum hat ein Fenster und zwei tueren (belueftung waere also gegeben)

macht mich mal bitte schlau ihr lieben :)

danke und erfreut auf antwort wartend
heide mehr ...
----------------------------------




und auf Fliesen Fliesen Michael Zähr hat sein Bad "lehmig" gefliest, stöbern Sie ruhig mal :))

Liebe Grüße
Heide