Fachwerkhaus gekauft

25.11.2018 Patrick



Hallo wir haben uns ein Fachwerkhaus gekauft. Nun meine frage auf was muss man so im algemeinen achten beim aus und umbau



die richtigen Baustoffe



darauf sollte man achten,
dann eine lupenreine Planung und Ausführung aller Gewerke..

aus der Eingangsfrage geht aber leider nicht hervor ob Das FWH überhaupt kaputt oder Sanierungspflichtig ist.
vielleicht kann man das anhand von Foto´s konkretisieren..
greets Flakes..



Die richtigen baustoffe



Das haus ist eigentlich in einem sehr guten zustandt wollen nur so einige veränderungen vornehmen fussboden wände decken



Echt lustige Frage.



Dieses gesamte Forum widmet sich Deiner Frage. Lies Dich ein, und dann kann man nach Details schauen.

Aber eines vorweg: Suche Dir einen Sachverständigen/ Planer mit Fachwerkerfahrung. Der spart i.d.R. weit mehr, als er kostet.

Grüße

Thomas



Wissen aneignen



Darauf gibt es keine allgemeine Antwort. Dazu ist das Thema zu komplex.
Man kann so viele Fehler machen, die einem das Fachwerkhaus niemals verzeiht. Z.B. zementhaltige Mörtel im Gefache, dauerelastische Fugen zwischen Ausfachung und Holz oder Verwendung falscher Farben/Lasuren. Hier könnte man jetzt unzählig viele Dinge aufführen. Das allerwichtigste ist jedoch, dass man sich bewusst wird, aus welchen Baumaterialien das Haus besteht. Diese sollten, so wie damals, aufeinander abgestimmt sein. Als Hauptleitsatz gilt: Bleibe nach Möglichkeit bei den traditionellen, altherkömmlichen Materialien, mit denen das Haus einst errichtet wurde! Dazu zählen Holz, Lehm, Kalk, weichgebrannte Ziegel etc..
Ihr solltet immer wissen, was ihr tut. Eignet euch das entsprechende Wissen an.