Fachwerk ausmauern




Hallo
Ich habe seit kurzen ein Fachwerk haus und möchte im frühjahr mit der Sanierung beginnen und habe einen tip bekommen zur Wärme dämmung. vielleicht kann mir jemand sagen ob das richtig währe. Ich möcht mein fachwerk ausmauern und da hat mir jemand geraten ich sollte es mit Gasbeton steinen tun ich weiß nur nicht wie sich der Stein mit dem Holz verträgt ist das eine gute kombination oder eher nicht. Ich bedanke mich schon mal im voraus für sinnvolle tips DANKE



Nur zu!!!!!!!!!!!!!!!!!


Gasbeton und Fachwerk (1)

In welcher Funktion steht dieser "jemand"?
Die Erfahrungen zeigen, daß es zwar immer noch Gang und Gäbe ist, unpassende Meterialien in die Holzkonstruktionen zu "pflastern", die nacher zu gravierenden Problemen führen werden.

Wenn es Sie interessieren sollte und wenn Sie eine objektive Beratung erhalten möchten, so stehen wir Ihnen gern fachlich und praktisch mit zur Seite.

Lehmprodukte sind für Ihre Konstruktion sicher das Maß der Dinge und stellen dazu auch noch eine hohe Funktionalität sicher und für die Holzkonstruktion den natürlichen Holzschutz.
Lösungen gibt es derer viele, doch dies hängen stets von Ihrem Anspruch, der Energiekonzeption und den entsprechenden
Gestaltungsvorstellungen ab.

Grüße in die Vorweihnachtszeit

Udo Mühle



Nachdenklich!


Fassadendefekte

Es gibt sehr viele Situationen, die nicht funktionsfähig sind.
Mit offenen Augen durch die Landschaft ziehen.

Grüße Udo



ohne Worte!


Sieht so eine Sanierung aus?

ist das nicht eine Zumutung?

MfG Udo



Liste ist fast unendlich!



falsche Ausfachung 1



falsche Ausfachung 2



Falsches Material (1)



Wärmedämmung



bringt da eh nicht viel. Bereits in den 70er Jahren wurden die Vorgaben bei einschaligem Mauerwerk von 30cm Ytong gerade so eben geschafft. Und bei einer Fachwerkwand ist eine solche Wandstärke nicht gegeben. Um eine zeitgemässe Wärmedämmung zu erreichen, ist ohnehin ein mehrschaliger Wandaufbau erforderlich, bei der das Fachwerk als Aussenschale im wesentlichen Wetterschutz und Winddichtigkeit bringen soll. Und Ytong ist dafür wirklich nicht die beste Idee.
MfG
dasMaurer



Versuch es doch mit Lehm



Dann hast du ja noch genug Zeit dich mit anderen Baustoffen anzufreunden.
Guter Rat ist nicht teuer kann aber später Kosten sparen.



Fachwer ausmauern



hallo,
wir habenauch ein Fachwerkhaus und sanieren seit einem Jahr. Wir haben dieses Problem damit gelöst, das ich alles " Lehmige" aufgehoben habe und wieder verwendet, also dieselben Lehmsteine gemauert,Lehmreste gesammelt eingeschwämmt und damit verputzt habe. Anfangs wollte ich nicht damit arbeiten, oder ein Verwandter Restaurator hat mich total überzeugt. Ich selber habe dabei soviel Fantasie entwickelt, ausprobiert , viel damit gearbeiten, billiger und besser geht es nicht....
alles andere vestünde ich als Sünde am Altbau

Weihnachtlicher Gruß
von Silvia



Fachwerk ausmauern mit Gasbeton?



Hallo,

den Gasbeton sollten Sie verwenden um die bauwerksspezifische Masse für die Wärmedämmung zu erhöhen - sprich innen vorsetzen. Davor muss gewährleistet sein das keine Feuchtigkeit von unten eindringen kann. Aussen hilft da auch ein Spezialverputz zum dauerhaften Schutz.

Vielen Dank für Ihr Interesse an trockenen Wänden.

Mit weihnachtlichen Grüssen

Andrea Cyba



@ Cyba


Materialwirrwarr

Ihre Empfehlungen entbehren leider einigen Grundkenntnissen der Bauphysik.
Hier ist wirklich die Ebene der Baumarktberatung erkennbar, aber nicht die Langlebigkeiten dieser Jahrhunderte alten Bausubstanz entsprechend.
Gasbeton hinter eine Fachwerkkonstruktion zu "pflanzen" ist einfach Schwachsinn.
Nicht aus dem Grunde, daß wir nun einmal dem Lehme verpflichtet sind, sondern aus Erfahrungssichtungen heraus, wo diese Varianten vorgefunden wurden.

Trotzdem besinnliche Weihnachten

Udo Mühle



Gasbeton hinter Fachwerk?



Da ist wohl jemand in den Glühweintopp gefallen?

"die bauwerksspezifische Masse für die Wärmedämmung zu erhöhen"

Bedeutet das jetzt: Um so schwerer, um so mehr Dämmung?

Tips aus dieser Ecke sollten sie vergessen. Suchen Sie sich einen erfahrenen Fachwerksanierer in Ihrer Gegend. Viele begleiten auch Selberbauer, dann sind die Mehrkosten überschaubar und stehen einer Einsparung bei Baukosten und Heizenergie gegenüber.

Hier eine konkrete Empfehlung:

Planungsbüro für gesundes Bauen
Michael Reisinger
Horst-Vieth-Straße 19
01445 Radebeul
Tel.: 0351-8387089 oder 0172-7042990
Fax : 0351 - 8956792
eMail: info@gesundes-Bauen.com

Sobald es an die Holzfußböden geht, sind wir gern mit an Bord. Infos über uns im Profil (Button unten rechts)

Gutes Gelingen

Thomas





wenn man gefache mit Gasbeton oder anderer steinen ausmauern möchte kann man das problemlos tun nur muß man das Holz vor dem Stein schützen indem man es mit pappe, dicke Folie oder anderem trennt!!!!!!Den die Feuchtigkeit dei im stein ist steigt auf und zersetzt das holz in gewisser zeit ohne sschutz!!!!Bitte



Kein Aprilscherz?





---Forenreferenz-----------
-
wenn man gefache mit Gasbeton oder anderer steinen ausmauern möchte kann man das problemlos tun nur muß man das Holz vor dem Stein schützen indem man es mit pappe, dicke Folie oder anderem trennt!!!!!!Den die Feuchtigkeit dei im stein ist steigt auf und zersetzt das holz in gewisser zeit ohne sschutz!!!!Bitte mehr ...
----------------------------------




Hier scheint uns jemand handwerklich einiges voraus zu sein?
Oder täuscht das nur.

Leider zeigen uns Ihre empfohlenen Lösungen täglich anderes auf!
Und hier in der Plattform sind genügend Wortmeldungen, die dieses auch bestätigen.

Leider, daß Ihre Lösungen nicht die Jahrzehnte überdauern werden!

Grüße an den "Bastler"

Udo Mühle





Arbeit für die Zukunft!

nur rein mit den Gasbeton Steinen ins Fachwerk.
So brauchen wir Zimmerleute uns um Aufträge in
der Zukunft keine Sorgen machen.

Grüße aus Bernburg

Anton Spitz