Seltsame Fachwerk Bauform

27.07.2012 michael



Hallo,

ich beschäftige mich als Hobby-Historiker mit den Häusern in unserem Dorf in der thüringischen Rhön.

Ein Haus unterscheidet sich in der Konstruktion von den anderen Fachwerkhäusern. Bei diesem Haus sind an den Ständern die normalen Kopfbänder, die Streben verlaufen aber direkt vom Rähm in die Schwelle und nicht wie normal von der Schwelle unter den Halsriegeln in die Ständer. Die Eckpfosten sind normal gebaut. Die Zapfen unterhalb der Fenster wurden bei uns im 17. und 18. Jahrhundert oft verwendet.

Ich habe nur dieses alte Bild, das Haus ist jetzt leider komplett mit Eternit-Platten verkleidet.

Kennt vielleicht jemand im Forum diese Bauform, die ich so noch nie gesehen habe, oder kann sonst noch etwas dazu sagen?

Vielen Dank und Grüße,

Michael.



AHF oder IGB



Hallo Michael,

sag einfach wo das Haus steht, dann hauen wir mal nachts zusammen die Eternit-Platten runter um nachzusehen, ich find das auch spannend ;-)

Einfacher wär's aber beim AHF (http://www.arbeitskreisfuerhausforschung.de/) oder im Forum der IGB (http://forum.igbauernhaus.de/ - Bereich "Forschung am | im alten Haus") nachzufragen.
Vielleicht kannst Du auch die mobilen Hausforscher (http://www.hausforscher.de/) motivieren Dir weiterzuhelfen, ohne gleich Löcher ins Haus zu bohren ;-)

Viel Erfolg bei Deiner Forschung - halt' uns bitte auf dem Laufenden!

Dirk



Fachwerk



So was ist kein Grund zum Wundern.
Die hölzernen Tragwerke wurden neben ortsansässigen auch von reisenden Zimmerern abgebunden und aufgestellt, die auf ihrer Walz eine Menge Eindrücke und Techniken aus anderen Gegenden mitbrachten und selber kreativ bei der Weiterentwicklung von Abbundtechniken waren.
So entstanden eigene "Handschriften".

Viele Grüße
p.s. Was mir unbekannt erscheint sind die beiden Eckstreben an den äußeren Fenstern. Hier laufen die Fensterstiele auf die Streben auf. Ob das so gewollt ist- kann sein, vielleicht war aber auch eine nachträgliche Änderung die Ursache. Kann sein das der Bauherr plötzlich 2 statt nur einem Fenster haben wollte oder die Änderung wurde in einer späteren Bauphase vorgenommen.



Danke für die Antworten



Ich werde mal in dem anderen Forum nachfragen.

Vielleicht hat der Zimmermann bei dem Haus auch nur etwas anderes ausprobiert.

Die Eternit-Platten an fast allen Fachwerkhäusern hier stören mich jeden Tag, vorallem wenn man weiß was für schönes Fachwerk darunter ist.

Dass die Stiele auf die Streben auflaufen, scheint man bei uns häufiger gemacht zu haben. Ich kenne noch einige andere Häuser bei denen das auch so ist, z. B. das Haus von 1763 auf dem Bild.

Grüße

Michael