Eichenkäfer ??? (Schädlinge am fachwerk)




hallo liebe leut´,
ich habe außen bei einem fachwerkhaus
(unverputzt)in der Schwelle (kern-eiche)über
mehrere meter lang löcher endeckt, die ca.2mm
groß sind.
mein verdacht: der seltene eichenkäfer?

da ich das haus käuflich erwerben möchte,
will ich diese frage geklärt haben.
kann mir jemand helfen ?



........ wer knappert an meinem Häuschen?



Hallo Andre

Stell doch bitte ein Foto (oder auch mehrere) hier ins Forum. Dies wäre für konkretere Aussagen sehr hilfreich. Dazu mußt du dich allerdings anmelden.

Lutz



Lutz hat recht,



Guten Tag, Lutz hat recht, mehr Beschreibung und evtl ein Foto können helfen den Schädling einzugrenzen. Ist pilzbefallenes=faules Holz in der Nähe? Ihre Angaben waren zwar bisher recht wenig, es könnte sein, dass der Bunte Nagekäfer (synonym Gescheckte Nagekäfer) xestobium rufovillosum die Löcher verursachte. In meiner Gegend finde ich ihn recht häufig an Eichenfachwerk. Die Junglarven sind auf pilzbefallenes Holz angewiesen, das würde bedeuten Sie müssten auch einen pilzschaden am Haus haben. Deshalb sollten Sie mehr Informationen geben. Beschreiben Sie auch das Bohrmehl in dan fraßgängen, Form, Farbe, Größe der Partikel, fest gestpft, locker, ...
Mit freundlichen Grüßen Ulrich Arnold





Hallo Lutz, nun hast nicht nur Du, sondern auch Uli Recht...
Das sind sehr wahrscheinlich Bunte oder Gescheckte Nagekäfer. Und die sind ein Indiz für einen vorhandenen Schaden nach Pilzbefall. An der Schwelle ist das oft so. Ursächlich ist eine hohe Spritzwasserbelastung oder gar das Versinken der Schwelle im Boden...
Der Eichenkäfer ist nur im Wald zu finden und das mittlerweile äußerst selten.



off Topic: eine illustre Runde...



ein wahres Gedränge der Spezialisten.
Grüße Dich, Hans-Joachim...



dankeschön



vielen dank erstmal, dass ihr so schnell
geantwortet habt.
also mit den bildern, da bin ich noch
nicht so schnell (eins-zwei wochen ?).
aber hier noch einige infos:
- pilze oder Fäulnis ist nicht zu erkennen.
- haus steht auf "hohem" natursteinfundament.
- die betroffene hausseite befindet sich der
wetterabgeneigten seite (das Fachwerk ist
hier sehr gut erhalten)

ich will das haus gerne noch im juni kaufen
und meine größte sorge ist, dass ich mit dieser
sache ein riesen fehler mache. also ich wäre
beruhigt, wenn ich wüßte, dass es relativ
harmlos ist und ich später (jahre) den "schaden"
ohne große finanzielle Belastung beheben kann.
ANDRE



Vor dem Hauskauf...



jemand mit besichtigen lassen, der von Sanierung, histor. Bautechnik und Schadensbildern im Fachwerk Ahnung hat, u. U. stellen sich noch ganz andere Probleme heraus.
Grüße aus Leipzig
Martin Malangeri

(P.S.: ich werde mir diesen Text mal auf der F3-Taste hinterlegen)



mir reicht´s ;-)



hallo liebe leut

komme mit der technik nicht zurecht, um die
bilder hier zu presentieren.
habe mich jetzt entschieden einen fachmann
zu rate zuziehen, der vor ort sich das mal
anschaut.
nochmals danke für die reaktionen.
bis dann
ANDRE