Schiefer auf ausgemauertes Fachwerk als Isolierung?

10.03.2005



Unser Fachwerkhäuschen frißt ganz schön viel Heizkosten. Wie kann ich die Fassade schön isolieren, ohne das Haus komplett zu verputzen, was ja wohl auch nicht gut für das Fachwerk sein soll?
Ich bin über jeden guten Tip dankbar. Peter



Heizkosten sparen!



Hallo
Wenn das Denkmalamt nichts dagegen hat, kannst du das Fachwerk ruhig verputzen, und aussen dämmen!
Dann schauts zwar nicht mehr "schön" aus, aber dämmen wird es schon!
Bei dieser Angelegenheit solltest du aber auf die richtige Materialwahl achten!
Dämmen und Verschiefern geht auch!
Alles was von aussen gedämmt wird, schadet dem Fachwerk nur optisch (Richtige Materialwahl eingeschlossen)

Ich würde aber erst schauen, was man sonst noch machen kann - von der Gesamtheit gesehen!

Florian Kurz





Hallo Herr Hartmann,
bevor ich einen Eingriff in die Bausubstanz überlegen & beginnen würde und sei es auch nur etwas Häßliches von außen drauf, würde ich zuerst überlegen, ob ich richtig heize. Schon allein damit sind Einsparungen möglich. Doch das ist aus der Ferne nicht zu beurteilen - aber meistens realistisch.
Nachdenkliche Grüße
D.Fr.



Fachwerkisolierung



Wir haben uns kein Fachwerkhaus gekauft um es dann von außen schön zu
verpacken. Gerade Fachwerkhäuser prägen das Bild unserer Ortschaften nachhaltig.

Was dem Fachwerk angeblich nur optisch schadet, schadet meiner Meinung nach
auch der Einstellung gegenüber Fachwerkhäusern.

Vielleicht solltet Ihr einen Generalcheck Eurer Heizung vornehmen, angefangen
von der Anlage bis hin zum Heizverhalten.

Ansonsten: siehe Dietmar.

Gruß aus Dortmund

Harald Vidrik



Innendämmung



Eventuell sollte man mal über eine Innendämmung nachdenken. Dazu ist hier im Forum auch schon viel geschrieben worden. Wichtig ist natürlich dabei das Problem des Taupunktes zu beachten. Die Suchfunktion hilft sicher weiter.

Mt bunten Grüßen



optisches Fachwerk



@Harald Vidrik

Das Fachwerkhaus ansich ist ein "Konstruktionsprinzip"!
In früherer Zeit waren nur wenige, repesentative Bauten mit "Sichtfachwerk" ausgestattet.
Die Mehrheit der Bauten war verputzt! Teilweise schlummern immer noch viele Fachwerke unter Putz.
Die Überputzung diente eben auch dem Schutz der Balken.
Es gibt auch Regionen, bei denen es immer noch angeraten ist das Fachwerk duch eine Verbretterung, Verschieferung etc. zu schützen, da die Witterrung doch sehr rau sein kann.
Leider wurden auch verputzte Bauten in dem 20 Jhd mit falschen Putzen "geschützt" sodass jetzt hinter der "Zementschwarte" der Modder wütet!
Die Hinweise auf Innen oder richtige Heizung sind ergänzend richtig und in meinem Hinweis auf die Gesamtheit beinhaltet.
mfG
FK