Fachwerk, nur zum schein

15.07.2016 Hans Peter



Leider kann ich mir kein echtes Fachwerkhaus leisten.

Ich saniere und renoviere gerade eine Dachwohnung in einem "normalem" Haus. Innen spiele ich nun mit dem Gedanken eine Fachwerkoptik her zu stellen. Zumindest teilweise.
Die baulichen Gegebenheiten bieten es hier und da auch an.

So müsste ich z. B. wissen wie man lange (neue) Holzbretter so umgestaltet das sie wie alte Balken an der Wand aussehen. Also wie man diese Altholzoptik erreichen kann.

Welchen Putz man am besten nimmt, ich würde z. B. zunächst auf Modelierputz zurückgreifen um absichtlich Unebenheiten gestalten zu können.

Auch interessant wäre wo ich Dinge wie Eisenverbinder von Pfetten, Sparren und Holzbalken kaufen kann.
Wo ich die typisch alten Nägel bekomme, von denen ich letztlich ja nur die Köpfe brauche da nichts das ich einbaue eine tragende Funktion hat.

Vielleicht hat hier schon mal wer so etwas gemacht und kann mir ein paar Tipps und Ratschläge dazu geben?



Fachwerkimitat



innen ist sicher ohne Probleme machbar. Ich würde mir aber alte Balken besorgen und die auf 5 cm teilen lassen - neue Bretter bekommt man eigentlich nicht so hin wie alte Balken.
Ein Fachwerk hatte keine Eisenverbinder - nur Holznägel. Schau Dir mal ein Fachwerkhaus aus der Nähe an !!! Zum Putzen kann man normalen Kalkputz nehmen und mit dem Pinsel vewaschen (schau Dir mal den "Landhausputz" an. Nur muß man das auch können - sonst sieht es Sch.... aus.
Könnte natürlich sein, daß andere hier lästern - nimms locker, es ist Deine Wohnung ! Wenn es eine Mietwohnung ist - VORSICHT ! Dann nur die Balken so einbauen, daß es bei Rückbau keine Probleme gibt.