Fachwerk (außen)komplett überspachteln/armieren,aber wie?

09.08.2005



Wir würden gerne eine Seite unseres Hauses komplett überarbeiten. Da dies die einzige Seite ist wo noch Fachwerk zu sehen ist, wollen wie diese Seite auch glätten, damit alles zu einander passt. Jetzt stehe ich vor der Frage wie ich die komplette Fläche armiert bekomme. Ich sehe ein Problem in der Verbindung zwischen Balken und dem Gewebe. Wie kann ich die Balken bearbeiten, damit der Gewebekleber auf ihnen haftet? Vielen Dank im voraus!!!



Fachwerküberarbeitung



Hallo
Das schreit für mich nach Hilfe - ich meine das Fachwerk.
Bitte lassen Sie dem Fachwerk das Leben und kleistern es nicht zu mit Gewebe und Klebern und allem Möglichen und Unmöglichen ...
Das Gebäude wird es Ihnen danken!
Wenn Sie das Fachwerk nicht sehen wollen, und den Putz als Schutz fürs Holz sehen wollen, was ja legitim ist und bei ca 80 % aller FWH auch gemacht wurde / oder wird - sollten Sie die Gefache und die Balken nur mit reinem Kalkputz überarbeiten.
Kein aber auch gar kein Gramm Zement sollten Sie verwenden!
Schilfgewebe, Drahtgeflecht, Holzleistchen, Beilkerben etc. - alles ist machbar - aber bitte kein Gewebe und Kleber!
Schadensfälle dieser Art ist unser täglich Brot.

Bitte, Bitte ... Danke

Florian Kurz



HAAK



Risse,Risse,Risse GEFAHR
WEIL SIE MÜSSEN ETWAS AM HOLZ FESTMACHEN ALS Putzträger Schilf Streckmetall DRATGITTER EGAL WAS ES WIRD ALLES GENAGELT
MIT Armierung WENIGER RISSE OHNE GAAAANZ VIEL
ARMIERUNGSGEWEBE KEIN NATURBAUSCHTOFF ABER WO IST DIE ALTERNATIVE?ES MIRD RISSE GEBEN UND DIE MÜSSEN WIEDER GESCHLOSEN WERDEN MIT WAS ?GIBTS Lehm ODER Kalk ACRYL?
WER WIRD FÜR SOWAS GARANTIE ÜBERNEHMEN?



Hat jemand Erfahrung, was man überhaupt alles beachten muss bei Fachwerk?



Hat jemand Erfahrung, was man überhaupt alles beachten muss bei Fachwerk? Wenn möglich auch Steuerförderung etc.

http://www.erfurt-live.de



haak - bsoffmodawas



Nur keine Panik bie Rissen.
tausende Fachwerkfassaden sind immer noch "verputzt" und man sieht das Fachwerk nicht.
Ohne Risse und ohne Probleme.
Wenn Probelme auftauchen - dann mit "Plastikklebern"; "Zementörteln" und so nem Scheiss!
Ein "flexibler" Kalkputz aussen tuts allemal.
Risse gibt es beim Kalkputz und beim Chemiepampenputzgewebegespachtel.
Aber die Kalk geputzten leben hundert Jahre und die anderen keine 20 ohne das an der Substanz was vermurkst wird.
Also - Ansprüche und Realitäten ansehen und bewerten.
Es hilft ja nix wenn die Pampe dicht ist und dann in 5 bis 10 Jahren das Fachwerk im Arsch ist - also kaputt und erneuert werden muss.
Das würde ich mir reiflich überlegen!

mfG

FK





ICH SCHLAGE NICHT VOR FACHWERK MIT Zementputz ODER Kleber Mörtel ZU ÜBERZIEHEN ICH SCHLAGE VOR DEN KALKPUTZ ZU ARMIEREN. Das wird doch der substanz nicht Schaden oder irre ich mich ?und befor das stattfindet(ARMIERUNG)MUSS WAS AF DIE BALKEN ALS PUTZ Träger .



OT



was ich sie schon mal fragen wollte, herr haak, leben sie mit ihrer schift-taste im dauerkriegszustand? schlägt die zurück, wenn sie sie nicht gedrückt halten?
nicht, dass ich ein positives beispiel abgeben würde, aber ihre dauer-großschreibung strengt entsetzlich an beim lesen.



HAAK



entschuldigung gut so?



Fragmente



@HAAK

Da wir gerade bei der Form sind, würde ich den Kolllegen HAAK auch noch bitten, sich für seine Einlässe ein bisschen mehr Zeit zu nehmen.
Es fällt einfach schwer oder ist auch teilweise nicht möglich die Intentionen seiner Einwürfe im Telegrammstil richtig zu verstehen.

Gruß

L. Parisek



Tja,



ich kann aus meiner Praxis nur einen Putzträgergewebe wie z.B. Schilfrohrgewebe empfehlen. Gewebekleber passt hier überhaupt nicht. In den Unterputz gehört auch ein Armierungsgewebe.

Welche Schäden dardurch entstehen kann mir Herr Kurz bitte mal erklären.
Anbei ein Foto von unserem Haus das ich letzten Herbst geputzt habe. Ich habe allerdings aussen um die Bewegungen des Fachwerks zu reduzieren statt eines Putzträgers eine Schilfrohrplatte von 2 cm eingesetzt.



Gewebe und Putzträger



Hallo
manche unterscheiden
Putzträger: wie z.B. Schilfrohrmatten (auch 70 stengeliges Schilf genannt); Schilfplatten; Leistenmatten; Rabbitzgewebe; etc. die zur mechanischen Verbindungsverbesserung zwischen Untergrund und Putz dienlich sind (evtl auch zur Überbrückung von Materialwechseln …)

von reinen Armierungsgeweben (z.B. Glasfaserbahnen oder Jutebahnen) die als Riss"verhütung" eingesetzt werden.

Unterschiedliche Anwendungsbereiche erfordern unterschiedliche Materialien.

Die Frage bezog sich auf eine Armierung und es wurden Kleber genannt, der auf die Balken sollte.

mfG

Florian Kurz