Fachwerk für Pferde geeignet?

05.09.2016 Laura



Guten Tag,

Ich überlege, ein Haus zu kaufen bei dem eine "Fachwerkscheune" dabei ist. Da ich Pferde halten möchte, frage ich mich, ob Fachwerk durch alles, was die Pferdehaltung so mit sich bringt (Mist, Urin usw) Schaden nehmen kann, oder worauf zu achten ist.

Besteht zB das Risiko, dass die Wände sich mit Urin vollsaugen? Kann man die Wände einfach mit Wasser abwaschen wenn mal ein Pferd dagegen geäppelt hat? Gibt es sonst Dinge, die ich beachten muss?

Ich würde mich sehr über eure Meinung freuen.

Liebe Grüsse.



Frage



Sorry, diese Frage müsstest Du Dir selber mit ein wenig Nachdenken beantworten können!





Nein Laura, alles gut. Ihre Scheune wird durch Bestallung nicht leiden, auch können Sie die Balken abwaschen. Dadurch wid kein Schaden entstehen. Am besten Streichen Sie diese mit pflanzlichem Öl und sorgen für dauerhafte Belüftung derselben. Nur sollten Sie Sorge tragen dass auftretende Flüssigkeiten ablaufen können...



Pferdehaltung



Ich muß Olaf in Schutz nehmen,
Sein Kommentar war schon konstruktiv.
Mit ein bisschen Überlegen und Nachdenken wo und wie Pferde gehalten werden sollten Sie selber auf die Antwort Ihrer Frage kommen.Langfristig kommen Sie mit dieser Methode besser klar.
Wenn Sie wissen wollen wie man aus einer Scheune einen Pferdestall macht dann ist das eine völlig andere, komplexe Frage zu deren Beantwortung eine Menge Fachwissen erforderlich ist. Da sind Sie in einem Forum richtig wenn Sie wissen wollen was alles dazu gehört (obwohl man das von einer Pferdehalterin eigentlich voraussetzt). Die Details zur Umsetzung sind allerdings von einem Fachmann vor Ort zu planen und umzusetzen.



Ehemaliger Pferdestall im Fachwerkgebäude



Hallo Laura,
geht gut. Ich habe im ehemaligen Pferdestall fotografiert: Eingebauter Schutzschild aus Holz-Bohlen vor den unteren Gefachs-Ausmauerungen etc.
Schöne Grüße aus dem Norden



Pferdestall



Ich empfehle Ihnen (Ich hoffe Sie sehen das nicht wieder als Pöbelei an) sich mal ein oder zwei Pferdeställe von innen anzusehen. Sie können da eine Menge über Raumaufteilung und Schutz der Wände, nicht nur bei Pferdeurin sondern gegen Auskeilen, lernen. Über die Pferdehaltung sicher auch. Eine Gefachausmauerung kann von einem nervösen Pferd schnell mal herausgetreten werden.
Dann noch die Stichworte:
Urinablauf und -Ableitung, Sattel- und Futterkammer, Strohlager, Platzbedarf für die Boxen, Mistlager, Fußbodenausbildung.
Ich habe gerade versucht das "Foto" näher anzuschauen. Keine Details zu erkennen. Bei einem richtigen Foto hätten Sie vielleicht noch als Draufgabe von den "Pöblern" einige Hinweise zu baulichen Zustand erhalten



kein Fachwerk



das ist vielleicht auch ein Beleg dafür, daß sich ein Fachwerkhaus als Pferdestall nicht eignet!

Stellen Sie sich mal vor, wenn ein Pferd an die Fachwerkwand (Lehm ? Ziegel ?) pinkelt, wie das nach ein paar Monaten aussieht. Abgesehen vom Ausschlagen - Pferde gehören nach meiner Meinung nicht in ein Fachwerk.
Ich hatte keine schlechte Laune und bin auch kein Troll !

Aber was soll ich kosnstruktiv antworten ? Das Fachwerk leidet !! Selbst mit etwas Holzschutz wird es nicht lange halten. Ställe wurden zumindest in Sachsen alsbald massiv gebaut, nur der Wohnteil und das Obergeschoss sowie die Scheune war noch längere Zeit Fachwerk. Auch die hohe Luftfeuchtigkeit kann dem Fachwerk schon schaden (Kondensat im Winter, Frost in den Fachwerkwänden).



und



wie es ausschaut liegt die Schwelle noch auf dem Boden - sieht zwar schön aus, ist aber bald ein Pflegefall. Schon im 18. Jahrhundert oder eher wurde in den ersten Bauordnungen festgelegt, daß die Holzschwelle min. 1 Fuß über den Boden erst eingebaut werden darf (genaue geschichtliche Angaben fehlen mir momentan leider dazu).



das



mit dem extra Schauer wäre wohl besser- schade um so ein schönes Häusel- Die Schwellen sollte man schon immer wieder kontrollieren. Auf der Wetterseite mal schauen, wie nass es nach einem Regen mit Wind ist - ev. passende Glasscheiben als Wetterschutz schräg anstellen - ist zwar nir ein primitiver Schutz, mein Schwiegervater hat so über Jahrzehnte seine Laube geschützt im Sockelbreich.