Fachwerk (Balken) matt gestrichen?




Hallo allerseits

Ich suche nach einer vernünftigen (kunststofflosen) Möglichkeit, Fachwerkbauten matt zu streichen. Ölfarbe wäre ja sicher eine technisch geeignete Lösung, aber der Glanz der Ölfarbe ist nicht erwünscht.
Wie wurde das denn früher gemacht?





Standölfarbe verliert ihren Glanz von selbst wennst nicht alle paar Monate mit einem in Leinöl getränkten Lappen auffrischst.



Glanz verlieren



ist das eine Frage von ... Monaten (und nicht Jahren)?
Vielen Dank, grüsse aus dem Ländli (das mit den Bergli)!



Ölfarben...



kann man auch matt einstellen. Kreidezeit bietet zudem eine halbfette Ölfarbe an. Laut Verarbeitungsrichtlinien Kreidezeit soll diese zwar im Außenbereich nur Grundanstrich sein. Wer es aber unbedingt matter haben will UND akzeptiert, möglicherweise eher nachstreichen zu müssen - der kann auch 2 Anstriche halbfett ausführen.

Wie schnell der "Ölglanz" verschwindet, ist im Außenbereich schwer abschätzbar. Mattieren mit Stahlwolle oder vorsichtiges Überwischen mit einer Lauge bewirken dasselbe.

Grüße

Thomas



Matt streichen



Die Leinölfarbe kann mit Terpentin bis 1 : 1 verdünnt werden, damit sie nicht so speckig glänzend ist. Dann muß aber 2 mal gestrichen werden. Vorsicht, damit sie dann nicht kleckert.
Wie schon beschrieben: Der Glanz verliert sich allmählich.
Grundsätzlich ist ein traditioneller Leinölanstrich das beste.