Fachwerk Außenfassade: Fugen zwischen Längs- und Querbalken

16.04.2020 HansimGlück


Fachwerk Außenfassade: Fugen zwischen Längs- und Querbalken

Guten Tag, ich habe eine Frage an die Holz-Profis: Muss ich die Fugen zwischen den Längs- und Querbalken im Fachwerk, die ich von alten Zementresten befreit habe, wieder füllen (wenn ja, womit) oder offen lassen?

Vielen Dank.



Ausspanen



Am besten mit Holz. Ein passendes, trockenes Stück Eiche zurechtarbeiten und in die Fuge einschlagen. In der Regel hält es alleine durch die Feuchteanpassung in der Fuge. Sollte es sich lösen, kann man es auch mit einer 4'er oder 6'er Dübelstange in der Lage sichern. Bei Fugen bis 1,5, maximal 2 cm geht das sehr gut.
Dabei bitte immer auch den Holznagel überprüfen ob er noch in Funktion und in Ordnung. Ggf. ausbohren und neuen Holznagel setzen. Oft sind in den Fällen auch die Holznägel nicht mehr ganz i.O.

frohes Schaffen - M.Mattonet, Ingenieurbüro Bergisches Land



Fetter Lehm tut es auch.



Ich drücke solche Fugen für gewöhnlich mit fettem Lehm aus und überstreiche sie nach dem Trocknen mit Leinöl. Das erscheint mir einfacher und paßgenauer als das Ausspanen.