Fachwerk Außendämmung möglich ?

31.08.2014



Hallo Experten

An der Südwestseite meines Fachwerkhauses muss ich leider in den nächsten jahren das Sichtfachwerk wegen Schlagregen schindeln. Bei länger andauerndem, stürmischem Wetter haben wir immer wider Probleme mit feuchter Wand im Schlagregenbereich.
Meine Frage ... ist es möglich hinter der Verschindelung noch eine zusätzliche Dämmschicht anzubringen oder gibt es probleme mit Schwitzwasser im Mauerbereich ( was ich fast vermute )?
Wenn ja, mit was Isolieren ?

Der Wandaufbau:
- 14 cm Fachwerk Douglasie
- Ausfachung mit Holzlehmsteinen, außen Kalkputz
- innen 6cm Schalung mit Isofloc
- Dampfbremse ( Bi-Pappe)
- Rigips

Haus ist ca. 25 Jaher alt... keine Auflagen wegen Denkmalscutz etc.

Grüße

Jürgen



schutz gegen schlagregen



hallo jürgen,
wir hatten das selbe problem an unserem neune fachwerkhaus, wir haben die füllungen gewechselt doch damit war das problem nicht gelöst. nun haben wir das Dach drei meter vorgezogen und somit einen Schutz gegen den schlagregen erreicht. seitdem ist ruhe eingekehrt bei uns. wir hatten ursprünglich auch vor, es zu verschindeln, doch ein bekannter von uns hat uns davon abgeraten, denn bei ihm klappern die schindel, nur mal so als anregung. lg idefix



danke



Hallo Idefix

und danke für den Tip mit den klappernden Schindeln.
Das Dach weiter rausziehen ist leider nicht möglich... würde auch nicht unbedingt was bringen, da der Schlagregen oft fast waagrecht kommt. Wir wohnen leider am Berg, und der Wind streicht sozusagen den Hang hoch und kommt fast von unten.

Als alternative zu Schindeln hatte ich übrigens auch an eine Schalung aus Lärche gedacht. Aber das Frage, ob Dämmung möglich, ist ja die gleiche.



Wenn



die Wand immer wieder durchfeuchtet wird ,würde ich mir eher Sorgen um die jetzige Innendämmung machen.
Immer im System bleiben heißt s so schön,wie vertragen sich beide Dämmungen dann mit einander,dampfdifussion und kapilarität,wohin verschiebt sich der Taupunkt etc.

Voraussetzung für die Dämmung aussen ist eine Hinterlüftete Fassade!

Grüße Martin



Die Außendämmung...



...könnte in Holzweichfaser ausgeführt werden, mit zwischenliegenden Lagerhölzern, dann Lärchenschalung.

Grüße

Thomas