fränkisches Fachwerk

29.03.2004


Wir wüsten gerne die Unterschiede zwischen dem alemannischen ,dem fränkischen und dem sächsischen Fachwerk.



Kurz und würzig



(NIEDER-)SÄCHSISCHES FW: *Ständer in kurzen gleichen Abständen *Betonung senkrechte Ordnung * oberer Abschluß Fenster = Rähm *Mittelalterl. Stockwerksauskragungen zuerst durch Streben, dann durch Knaggen unterstützt *Schubsicherung der Fußstreben durch Winkelhölzer, die jedoch nur bis zum Brüstungsriegel der Fenster reichen *bei hochwertigen Bauten: Brüstungsfelder mit geschnitzten Holztafeln *Hohe Verstrebungen sind selten *häufigh 3-schiffige teilung *Geschossübergänge ab dem 16.Jh. stark verziert *reichhaltig farbige gestaltung
FRÄNKISCHES FW: Bis 1300 dem sächsischen FW noch sehr ähnlich *später ungleiche Abstände der Ständer *Eckständer und Bundständer mit stärkeren Querschnitten und anschl. Verstrebungen *erst späte Einführung der Schwelle, vor allem im ländl. Bereich *ab 1550 Geschoßgesimse mit stark profilierten Brettern *Fenster zwischen Brust- und Sturzriegeln *zahlreiche differenzierte Strebefiguren *Strebefiguren dreiviertel- oder geschosshoch *Einsatz von krummen Hölzern *Mannfiguren ab 1600 üblich und bis 1800 vorherrschend *Andreaskreuze in den Endfeldern
ALEMANNISCHES FW: weite Ständerstellungen *Ständer fußen häufig direkt auf Fundamentsockel *doppelte Rähme und Kopfbänder wegen der weiten Ständerstellung, die zumeist aufgeblattet werden *bei alten Bauten liegen die Schwellen der oberen Geschosse auf der kräftigen Dielung *Standsicherheit über die Entwicklung des schwäbischen Weible (kurze Kopf- und Fußbänder) zum schwäbischen Männle (lange Kopf- und Fußbänder) *ab 1550 treten Mannfiguren ähnlich dem Wilden Mann auf *Fenster sitzen zwischen langen durchgehenden Riegeln und kurzen Fensterstielen *der alemannische FW-Stil wird vom Fränkischen beeinflusst und geht später in ihm auf.
Das ist aber wirklich nur das Gröbste, das Thema füllt Bände und beschäftigt Legionen von Hausforschern. Rückfragen werden trotzdem gern beantwortet.
Grüße aus Leipzig von




Fachwerk-Webinar Auszug


Zu den Webinaren