Fachmann für Sanierung Wände im Raum Mainz?

15.05.2020 Bob

Fachmann für Sanierung Wände im Raum Mainz?

So, jetzt soll es mal weiter gehen in unserem Häuschen.
Die Elektrik wird in den nächsten Wochen erneuert und ergänzt,
dann brauchen wir jemanden, der uns die Wände in einen "tapezier- und streichfähigen Zustand" versetzt.

Und da sind wir auch schon bei meiner Frage:
Gibt es hier im Raum Mainz einen Fachmann, der sich an alte Wände (Holzständer, mit Bims ausgemauert) herantraut?
Auch, wenn diese Wände im Laufe der letzten 120 Jahre mit allen möglichen und unmöglichen
Werkstoffen "saniert" wurden? Von (recht sandigem) Lehm über Kalk/Gips/Rigips/Zement ist eigentlich alles
vorhanden... Impression anbei...

Würde mich freuen, wenn sich jemand meldet!

Beste Grüße
Matthias



"Sanierung"



Kläre mal die Ausgangslage genauer auf. Und überlege was du haben und bezahlen möchtest.

Die erschwerende Darstellungweise führt doch nur zu Umwegen.

Du hast sonnst schell ein Stelldichein von Handwerkskünstelrn die den ganzen "Dreck" am besten komplett abschlagen wollen und über die Vorzüge einer Ausführung mit Haftputzgips referieren.

Die Wandbaustoffe wurden mit Lehm bekleidet, der früher abschließend dünn mit feinem Kalkputz versehen wurde.

Darauf wurde dann mit zeitgenössischen Materialien renoviert.

Diese könnte man oberflächlich abtragen und nach den Installationsarbeiten mit artgleich mit Lehmputzmaterialien wieder herrichten.

Heute sind Lehmfeinputze mit Pflanzenfasern verfügbar, mit den die Oberfläche fertiggestellt werden kann. Zuvor wird noch ein Armierungsgewebe flächig eingebettet. So hast du neben der notwendigen Instansetzung noch eine Aufwertung durch natürliche Materialauswahl.

Der Lehmhandwerket Udo Mühle aus der Fachwerk-Community führt solche Arbeiten vorzüglich aus. Er ist auskunftsfreudig, hilfsbereit und kann dir sicherlich die wesentlichen Punkte die bei einer guten Materialauswahl und Ausführung zu beachten sind kurz erläutern.

Mit ein so konkretisierten Aufgabenstellung sollte es eher möglich sein ein gutes Angebot zu erhalten.

Um die finanzielle Anforderungen zu entlasten, kann man auch über eine Eigenleistung nachdenken. Zumindest mit einer Anleitung ist dies häufig gut möglich. Einfach mal ein Gebinde vom Lehmmaterial bestellen und damit auf Tuchfühlung gehen hilft auch zur besseren Überzeugungsbildung.

Hilfreich auch bei der Montage der Elekroinstallation, Dosen und Leitungen keinen Gips zu verwenden, sondern mit einer Mischung aus Lehm und (Schnell-) Zement einsetzen bzw. fixieren.



Danke Mario



...für die Hinweise!

Hände weg von Gips passt schon mal zu meinen Vorstellungen.

Leider verstehe ich nicht so ganz, was an meiner Anfrage erschwerend dargestellt ist?
Es geht darum, die Innenwände in einen Zustand zu versetzen, sodass sie tapeziert bzw. gestrichen werden können.
Ausgangszustand ist wie geschrieben recht vielfältig mit den beschriebenen Materialien.

Wüßte gerade nicht, was ich bzgl. der Ausgangslage genauer aufklären könnte - den Zustand jeder einzelnen Wand
zu beschreiben, würde wohl den Rahmen sprengen?

Wie geschrieben hätte ich gern einen richtigen Fachmann, der das für uns vernünftig macht.
Der Hinweis auf Udo Mühle scheint mir interessant - leider ist er ja recht weit entfernt von Mainz,
aber ich werde versuchen, ihn mal anzurufen.
Eigenleistung ist leider aus zeitlichen Gründen nur eingschränkt möglich...