Estrichverlegung in einem alten Schweinestall in Portugal

06.09.2017 Nils



Hallo liebe Fachwerkhaus-Community,

Ich habe mir vor kurzem ein altes Bauernhaus in Portugal gekauft und mache mir als kompletter Neuanfänger im Bauwesen momentan Gedanken, wie ich in unseren Schweinestall (siehe Bild) im Keller des Hauses einen Estrich legen könnte um einen Wohnraum zu erschaffen.
Der Stall besitzt stellenweise schon alten Zement-estrich (oder Beton), allerdings ist dieser meist uneben und hat an manchen Stellen ein Gefälle von bis zu 9%. Außerdem wurde er einfach über alte Mauersteine drüber gegossen (siehe Bild).

Ich bin mir daher unsicher, ob es am sinnvollsten wäre den gesamten alten Estrich einfach herauszureißen und ihn gegebenenfalls als Füllmittel zu benutzen um den Raum zu begradigen, oder den neuen Estrich einfach über den alten drüber zu gießen um ihn dadurch zu begradigen und zusätzlich an Stellen wo kein alter Estrich vorhanden ist, komplett neuen Estrich zu verlegen.
Da ich noch einige Steine von abgerissenen Mauern übrig habe überlege ich auch, diese zu benutzen um den Rest des Raumes zu begradigen und als tragenden Unterboden zu verwenden, da dies unterhalb des alten Estrichs auch schon getan wurde.

Ich bin für natürliche Alternativen zu Zementestrich auf jeden Fall auch bereit.

Ich bedanke mich ganz herzlich für Ihre Antworten!

Nils



Fußboden-Herstellung



Ich würde die Entscheidung von der benötigten Raumhöhe und evt entstehenden Schwellen etc abhängig machen.
Am einfachsten ist wohl Auffüllen.

Estrich und Beton ist kaum jemals notwendig, du könntest als Fußboden auch Ziegel oder Steinplatten in Splitt legen, darunter den Boden verdichten.
Wieweit Dämmung sinnvoll ist müßtest du beurteilen.
Fußwärmer sind natürlich Holzdielen.

Andreas Teich g



Ziegel oder Steinplatten



Hallo Andreas Teich,

diese Alternativen hören sich ja sehr gut an.
Kann ich also einfach die Unebenheiten, auch über dem alten Beton, mit Splitt auffüllen und dann darauf die Ziegel oder Steinplatten legen?
Sollte ich eine Mindesttiefe vom Splitt einhalten, der über dem Beton und unter den Steinplatten liegt?

Raumhöhe ist zum Glück bei weitem genug da.

Da dies ja ein Kellerraum ist, gibt es Möglichkeiten das Eindringen von Feuchtigkeit durch den Erdboden zu verringern/verhindern?

Vielen Dank für ihre bisherige Antwort!
Nils



Kellerboden



Hallo Nils
Das sieht auf dem Foto nicht nach Keller aus oder täuscht das?
Mindestdicke Splitt würde ich bei ca 2-3 cm vorsehen.
Gebrochenes Korn verwenden-kein Rundkorn

Bei derart unterschiedlichen Höhen nur auf gleichmäßige Verdichtung achten, damit sich's nicht unterschiedlich setzt.

Nur Bodenfeuchtigkeit ist dem Steinboden egal, wenn ihr keine Teppiche oä drauflegen wollt.
Sonst auf den Beton Bitumenschweißbahnen Verlegen und darauf den feinen Splitt bis ca 5 mm Körnung.
Unterbau hängt auch vom Belag ab
Ggf noch Dämmung auf die Feuchtigkeitssperre- je nach Nutzung

Andreas Teich