Zementestrich wurde direkt auf den Erdboden verlegt

08.12.2005



Hallo Fachleute,
Wir sind am renovieren eines Altbaus (Sandsteinhauses) aus dem Jahre 1914. Wir haben einen beauftragt, nachdem zusätzliche Stützen im Keller eingebaut wurden, einen Estrich zu verlegen. Zum Teil sind da zwischen 8 und 15 am Zementestrich drauf. Leider hat er wohl vergessen, auf den einen Teil der nicht unterkellert ist, eine Feuchtigkeitsbremse zu legen. Diese 15 qm Estrich sind nun immernoch nach 2 Jahren feucht (z.t. 90-125% Feuchte), da sie direkt auf dem Boden liegen. Was kann ich tun?
(Ich möchte da Echtholzboden verlegen.)



Ganz einfach



Rausreißen und neumachen - und zwar unbezahlt von demjenigen der das verbockt hat.



125 % , dolle Wurst.



Hallo Sylvia
Ich dachte das gab´s nur bei uns im Osten, wenn´s um die Planerfüllung ging,:-))
Was wurde denn bitte genau beauftragt?
Wer hat geplant?

Salomonische Grüße

Lukas



Nasser Beto/Estrich



Hallo Sylvya.

Ich kann Dir nur empfehlen unser Bautenschutzmittel
CRETO einzusetzen.
Der Boden wird garantiert trocken und bleibt dies auch
lebenslang. Dazu in meiner Hompage romalue.de den Bericht
des Schwedischen Labors.

P.S.: Die Kosten halten sich im Rahmen von ca. 4 EUR/qm

Mit herzlichen Grüßen
Roman Maier



Danke



Danke für eure Hilfe
Wir haben uns dazu entschieden, den Boden rauszureißen
und neu zu machen.

Besten Dank für eure hilfreichen Antworten