Holzestrich empfehlenswert?

07.10.2011



Hallo,
wir sind nun soweit das wir die Planung für die Heizung abgeschlossen haben. Nur das Problem wird sich ergeben da wir unschlüssig sind was wir als Estrich nehmen.Für uns würde kein Fließestrich in Frage kommen. Da er sehr naß ist und wieder Trocken geheizt werden muss. Unser Heizungsbauer hat den Vorschlag eines Holzestrichs gegeben.Da ich im Netz schon bissl rum gesucht habe aber irgendwie viele Probleme damit haben(zumindest mit der Variante die sehr alt ist um 1950). Zieht Feuchtigkeit etc. Ich würde mich über Pro und Contra freuen.
LG



Estrich



Sie können auch Zementestrich nehmen, dessen Feuchtigkeitseintrag ist viel geringer im Vergleich zu Anhydritestrichen.
Auch bei Steinholz (Holzestrich auf der Basis von Magnesiumchlorit)haben Sie Feuchteeintrag und Trocknungszeiten. Dazu kommen noch einige Nachteile hinsichtlich Korrosionsneigung.
Ganz ohne Feuchtigkeit und Abbindezeiten funktioniert Gußasphalt.

Viele Grüße



Zementestrich



Hallo,
danke für die Antwort. Das ist unsere zweite Wahl - obwohl sie nun nach langem belesen zur 1. Wahl gewurden ist. Tragen würde es unsere Decke. wir haben zwar damit mehr aufwand aber es wird schneller trocken und ist billiger und ich glaube auch nach den vielen Beiträgen die ich gelesen habe auch Trockner, Fester etc.
LG



Korrosion



Unterschätzen Sie die von Herrn Böttcher angemerkte Korrosionsproblematik durch den Chlorideintrag des Holzestrichs nicht.
Bewehrungseisen in der Decke oder auch Stahlträger werden schon bei geringer Feuchte langsam dauerhaft zerstört und es stellt sich ein Schadensbild ein, dass nur schwer kontrollierbar ist. Ob die Trennschicht längerfristig hält wage ich aufgrund meiner bisherigen Schadensbefunde zu bezweifeln.



Wozu...



...der unständliche Naßestrich?

Einen schönen Trockenaufbau finden Sie z.B. da:

www.ripal.de

Das passen sogar Dielen drauf.

Grüße

Thomas





Hallo danke für die guten Hinweise,
in einem Raum(Bad) wurde bereits Zement/Beton, bin da nicht firm drin, auf die Schüttung gegossen(vom Vorbesitzer).Das hält bis jetzt ganz gut.Da wir Neulinge sind auf dem Gebiet - gehe ich davon aus das wir das unterschätzen...
Ein Trockenaufbau - ist letztendlich eine Kostenfrage. Wir liegen bei 5000€ weniger. Aber, wenns besser ist für die Balken.
Wir haben einen Fehlboden-dann Schüttung Lehm Stroh auf Holzblanken-dann kommen die Dielen.
Die Schüttung wollten wir drin lassen. Da haben wir nun auch verschiedene Meinungen gehört. Ich wollte es raus aber 99% sagen drin lassen. Was sagt Ihr?
Grüße