Glasschaumschotter im Fußboden weiterer Ablauf der Gewerke???

13.03.2011



Morgen,
ich hab nun endlich den GLSS bekommen und teilweise eingebaut.
Nun hab ich ein Problem mit den Gewerken.
Die tun sich alle etwas schwer, wie es weitergeht.
Der Putzer will nen Estrich( Unterbeton) der Estrichleger will nen Putz um sauber an den Bruchsteinwänden anschliessen zu können.
Der Elektriker will warten bis der Putzer den Spritzbewurf dran hat.
Der Heizungsbauer müsste eigentlich in den GLSS seine Leitungen verlegen. Kann er aber net da alle anderen Gewerke über die Leitungen trampeln.

Kann ich nicht den Heizestrich komplett reinmachen? Ohne geraden Wandabschluss?
Oder mach halt an den Bruchsteinwänden nen Randdämstreifen dran.

Wenn die Leute Ihren "normalen" Aufbau nicht haben dann sind die merkwürdig.



Fußbodenaufbau



Zuerst lassen Sie den Unterbeton einbauen, um eine ebene Montagefläche zu schaffen. Je nach Verdichtungsgrad, Höhe und Ebenheit der Dämmlage reicht auch eine 5-8 cm dicke Sauberkeitsschicht aus Beton. Dann Putzer, Elektriker und der Heizestrich.

Viele Grüße



Neubau??



Hallo,
Leider kann ich Ihre Frage nicht beantworten:
Ist es ein Neubau?
Gibt es eine Bodenplatte?
Wird diese belastet?
Ist diese bewehrt?

viele Grüße



Für sowas...



...nimmt man sich einen Planer. Es wird soviel Geld verschossen für unkordiniertes Bau-Chaos, ein sanierungserfahrener Planer spielt sein Geld locker wieder ein, und das Ergebnis wird, als Gratiszugabe, deutlich besser.

Grüße

Thomas





Grundsätzlich muss ich Thomas absolut Recht geben, da drehst du ja als Normalverbraucher durch!

Ein Planer, das kann ein freiberuflicher Statiker, Ingenieur, Bauleiter sein, frag doch mal rum, irgendein Bekannter, der mit einem gute Erfahrungen gemacht hat. Das hält sich finanziell absolut in Grenzen, geht auf Honorarbasis - und Fehler sind viel teurer.

Was jetzt deine konkreten Probleme betrifft, soweit das aus den Infos hier ersichtlich ist:

1. Wie die Vorschreiber schon schreiben: Eine anständige Bodenplatte, Unterbeton (nicht Estrich!) steht am Anfang.
2. Wenn du eine Fußbodenheizung reinmachst (danach hört es sich an), bedenke: zwei Wochen nachdem der Estrich reinkommt, sollte man die Heizung anlaufen lassen. Sonst gibt's Risse. D.h. die Heizanlage soll spätestens dann drin stehen. passen also Kamin, Strom, Wasserzufuhr? Wenn ich das richtig lese, wohl ja.
3. Vor dem Estrich steht ausserdem zumindest die Wasserinstallation, Bad etc. Du willst ja dann nich alle Böden noch einmal aufstemmen.
4. Für den Estrich reicht meiner Ansicht nach ein Sockelputzstreifen unten. Denn kannst du ja auch selber aufbringen, oder?

Wie gesagt, nur ein paar grobe Tipps als Ferndiagnose. Such dir einen Planer, das erleichtert ungemein.