Welcher Estrich auf Holzfussböden?

22.02.2005



Hallo,

Ich habe folgende Frage:
Wir haben einen ausgebauten Spitzboden mit Holzfussböden die teilweise sehr huckelig/ uneben sind. Nun wollen wir für die Kinder Teppich verlegen,wollen aber vorher alles wegen Trittschall und Unebenheiten mit Estrich bearbeiten!

Was wäre die günstigste Variante? Estrichplatten oder besser selber schütten? Um wieviel cm käme der Boden dann höher?

Würde mich über Ideen freuen!

Grüsse Nicole





Hallo Nicole
Wie Dick der Estrich ist hängt davon ab wie viel ihr reinkippt:-)
Ich gebe aber eins zu bedenken, wenn ich es richtig in Erinnerung habe wiegt ein m3 Estrich so irgendwas um 2,5 Tonnen, da könnte es sein das ein ein oder andere Balken der Meinung ist das es ihm zu schwer werden könnte. Vor allen wen man den Estrich so Dick reinmacht das er nicht reisst.
So Plastikausgleichsmassen sind da bestimmt besser geignet aber wer weis was da an Schadstoffen drin ist, und wenn man irgendwann die Dielung Freilegen will hat man fast keine Chance mehr.
Ich würde versuchen mit OSB Platten auszugleichen, falls es nicht so auf die Trittschalldämmung ankommt, das dürfte besser für die Statik sein, und wenn Estrich dann würde ich einen Statiker zu Rat ziehen.
Gruß
Hartmut



Estrich



Rigidur MF-Estrichelemnte 35mm darunter Ausgleichsschüttung



Bodenaufbau



Guten Tag,

es kommt bei Ihnen nur ein Trockenestrich in Frage.
Rigidur-MF war angesprochen und ist brauchbar, KNAUF hat mit Brio etwas Vergleichbares im Programm, es geht aber auch konventionell mit Schüttung + Mineralfaser + 2 Lagen Trockenestrichbauplatte 12.5 mm.
Die Statik könnte aber wirklich einen Streich spielen:
Spitzböden sind oft nur für Mannlast 100 kg gebaut.

Also Vorsicht !





Vielen Dank!
Hm, nun ist es nat. schwierig, ob der Boden die Last wirklich hält....

Gruss Nicole





Noch eine Anmerkung,evt wichtig:
Es ist KEIN altes Fachwerkhaus, um das es sich hier handelt sondern ein ausgebauter Spitzboden eines Hauses von 1984!

Vielleicht ist dies von Bedeutung bei Beantwortung meines Frage!

Grüsse Nicole



Statik



Dann kontrollieren Sie doch mal die Statikakte bei der Abteilung Statik Ihres zuständigen Bauordnungsamtes.





Und wie ist es mit OSB-Platten und KNAUF Perlit Trockenschüttung???



OSB-Platten



geht natürlich. Aber vielleicht kriegen Sie die Übergänge nicht so gut hin, wie bei Platten mit Nut und Feder oder Stufenfalz.



Spitzbodenteppichestrich



Hallo Nicole
das günstigste: einfach dicken Teppich drauf! nur legen nicht Kleben - wenns geht aus Wolle ohne Schaumrücken - aber Teppich und die Milben!!??
alles andere wird teurer.
Oder Abschleifen und Ölen - dann können die Kinder die Autos schön fahren lassen und so empfindlich ist es auch nicht!
Trittschall: wird dann aufwändiger:
holzfaserplatte 10mm - darauf OSB - Platten (geschliffen) - die Fugen verleimen.
Das ganze "richtig" machen wird zu teuer, finde ich!

Grüsse aus Nürnberg

Florian Kurz



Wenn sie



die alte Statik und ein paar Zeichnungen haben, kann ich Ihnen die Statik kontrollieren.
Sie können sich gerne mit mir in Verbindung setzen.





Hallo,
das ist sehr nett, muss mal schauen, ob ich diese bekommen kann!
Machen Sie dies beruflich?

Viele Grüsse
Nicole



schaut euch mal diesen estrich an...



Sopro Rapidur M1.
nach langer suche bin ich auf die seite von sopro gestoßen. wenn das zeug so gut wie in der beschreibung ist kann ja eigenlich nichts schief gehen,zudem das zeug auch im schiffsbau verwendet wird. und nach meinen berechnungen ist es billiger als mit trockenestrichplatten,da eine stärke von 2cm ausreichen soll. hinzu kommt das sich der boden nichtmehr setzt,im gegensatz zur trockenbauvariante, und das man wohl größere unebenheiten mit dem einbringen von "keilen" ausgleichen kann.
naja,ich werds bei mir auf alle fälle mal ausprobieren.

gruß bodo



Estrich im Dachboden



Hallo "mausispatz71"

Warum kompliziert wenns einfach geht?
Warum mit fraglichen Kanonen auf ausgestopfte Spatzen schiessen?
Zauberestrich für Zauberkinder?
Nicht alles glauben, was hier geschrieben ist!
Machmal sind die Infos / Meinungen das Geld nicht Wert, die die zeit kostet sie zu lesen!

Luft holen und durchatmen!

Less is more

"nachdenkliche Grüsse"

aus Nürnberg

Florian Kurz





Lieber Florian,

Und was möchtest Du mir damit jetzt bitte sagen?

Nicole



Jau



das mache ich beruflich und mnchmal kostet es auch Geld, aber erst mal schauen lassen.



Dachbodenebenestrichaufbau!



Hallo Nicole

Sie schreiben / fragen folgendes:

Wir haben einen ausgebauten Spitzboden mit Holzfussböden die teilweise sehr huckelig/ uneben sind. Nun wollen wir für die Kinder Teppich verlegen,wollen aber vorher alles wegen Trittschall und Unebenheiten mit Estrich bearbeiten!
Was wäre die günstigste Variante? Estrichplatten oder besser selber schütten? Um wieviel cm käme der Boden dann höher?
Ich schreibe Ihnen dann einiges und andere auch!
Man kann es so oder so machen - aufwändig oder einfach - mit oder ohne Risiken - gesund ider ungesund - niedrig oder hoch - technisch oder handwerklich - selber oder machenlassen; etc.

und dann kommen Antworten oder "Meinungen", die ich nicht nachvollziehen kann, von Leuten, die zwar eine Meinung haben - aber m.E von einer gewissen "Ahnung" nicht sehr viel.

Dies Forum ist - wie alle Foren eine Platform für Meinungen! Nicht eine Beratung frei Haus - so umsonst und so!
Wenn dann einige Leute mit mehr - die anderen mit weniger Sachverstand und unterschiedlichen "Meinungen" aneinander geraten und auf den Rücken oder vor den Augen der ursprünglichen Frager Ihr "Wissen" ; ihre "Meinungen" kundtun ist das normal.
Manche wollen auch gerne "Beraten" (und machen das auch "umsonst") und beraten wirklich, da sie ein Fachwissen besitzen.
Andere denken, dass sie ein Wissen haben … das mag stimmen aber das ist "hauchdünn"

Herauszufinden wer nur dick aufträgt oder dünne Bretter bohrt oder es ernst meint, liegt ganz in Ihrer Hand und in Ihrer Entscheidungskraft.

Einfach ist das nicht, das weiß ich und kann es mir gut vorstellen.

Manchmal ist es nicht gut zu viele unterschiedliche Meinungen zu hören.
Das ist das was ich: "…ertrinken in der Informationsflut … " nenne!

Viel Erfolg trotzdem mit dem Dachboden - Boden!

und denken Sie daran!

"less is more"

Florian Kurz



Eine Frage...



...und darauf bis zu X-Verschiedene Lösungsansätze, das ist doch völlig normal, und daraus kann man dann die für sich passende Lösung rausfiltern, gerne auch mit Fachlichem Rat.
Das nicht alles was geschrieben steht auch stimmen muß ist auch klar, dafür sind auch oft die Infos die man bekommt etwas knapp.
Aber die Vielfalt der Lösungsansätze macht es doch oftmals aus das man seine eigenen Vorstellungen nochmal überdenkt, und dadurch bessere und oftmals sogar Preisgünstigere Lösungen findet.
Und so freue ich mich das jeder hier Antworten kann egal ob vom Fach, oder einfach nur durch Learning by Doing Sanierungserfahren.
Gruß
Hartmut