Estrich, Kork, Fliesen, Feuchtigkeit, Winter

05.06.2005



Sehr geehrten Damen und Herren,

ich habe im letzten Jahr ein schlüsselfertiges Haus über einen Bauträger gekauft. Das Haus ist aus Holz ( Ständerbauweise). Der Estrich wurde im November 04 ein Anhydritestrich "verlegt". Da wir einen langen und kalten Winter hatten wurde im Bau bis Februar/März nichts mehr gemacht. Habe mehrfach darum gebeten, das eine Heizung aufgestellt wird, dass der Etrich trocknen kann. Dies wurde nicht getan. Ende März wurde dann die Gasheizung in Betrieb genommen.
Anfang April wurde der Estrich auf seine Feuchtigkeit gemessen,war im grünen Bereich, und die Fliesen in der Küche, Eingangsbereich und im Bad verlegt. Ende April haben sich Risse in den Fugen gebildet und einige Fliesen wurden hol. Jetzt am Wochende wurden die Fliesen entfernt und nochmals die Feutchtigkeit gemessen. Im Bad ( OG ) beträgt die Feutigkeit über 4% und in der Küche über 5%.

Meine Frage ist: Habe im OG in den Zimmer und im Flu Kork und im Ess.-/ Wohnzimmer Parket.Die Feuchtigkeit ist sicherlich auch in den genanten Räumen. Kann der Kork und der Parket von unterher schimmeln?



Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Mit freundlichen Grüßen

Frank Stern



Fragen über Fragen,



guten Tag,
ist das ein konventioneller Anhydrit oder ein Fließestrich?
Ist eine Fußbodenheizung vorhanden, wenn ja, gibt es ein Aufheizprotokoll?
Mit welcher Methode wurde die Restfeuchte gemessen?
Sind Kork und Parkett verklebt oder schwimmend verlegt?
Wie sieht dort das Fugenbild aus?
War der Bau im Winter belüftet?
War der Bau dicht gegen Regen und Schnee?
Wenn der Anhydtit tatsächlich eine derart hohe Feuchtigkeit hat, sollte man sich auch Sorge um den Estrich selbst machen.
Grüße Lukas





ERst mal vielen Dank für Ihre Antwort!

Keine Ahnung, wie der Estrich gemacht worden ist.
Nein es gibt keine Fußbodenheizung im ganzen Haus.
Das Parkett und der Kork wurde schwimmend verlegt.
Ja es wurde über die Winterzeit gelüftet und es war geschützt gegen Regen und Schnee.
Jetzt wird mir richtig mülmig in der Magengegend!

Grüße
Frank Stern