Holzestrich - Reparatur

16.05.2009



In meinem Haus (Bj. 1935) ist in der Parterre Holzestrich auf Betonuntergrund , aber nicht schwimmend, dadurch haben sich Risse und Aufwölbungen ergeben. Ich möchte wieder einen ebenen Boden haben. Die Aufwölbungen könnte ich zerschlagen.
Womit fülle ich die Löcher wieder auf?
Kann ich dazu einen Ratschlag bekommen?
Vielen Dank im voraus
MfG
Wilhelm Hedemann





Das würde mich auch interessieren.
Jede Feuchtigkeit die nun mit einem Reparaturestrich eingebracht wird wird dazu führen das sich der benachbarte Bereich aufwölbt.





Das würde mich auch mal interessieren.
Jede Feuchtigkeit die nun mit einem Reparaturestrich eingebracht wird wird dazu führen das sich der benachbarte Bereich aufwölbt.



Was...



...soll denn drauf? Für Naturstein oder Fliesen würde ich den Käse raushacken und einen neuen richtigen Estrich machen.

Gruß Patrick.



Holzestrich - Reparatur



Hallo,
vielen Dank für die Hinweise.
Ich möchte wie bisher auf den Estrich Teppichboden lose legen
MfG
Wilhelm Hedemann



Steinhbolzestrich



Am besten passt Anhydritestrich als Reparaturmasse, bei kleinen Fehlstellen auch normaler Stuckgips, mit Sand gemagert.
Die Arbeitsfugen zum Steinholz sollten Sie vorher mit einem Sperrgrund behandeln.

Viele Grüße



Holzestrich - Reparatur



hallo Herr Böttcher,
die Antwort macht mir Mut, den Boden im hebst in Angriff zu nehmen. Herzlichen Dank!
MfG
W. Hedemann





Ja und nicht nur die Arbeitsfuge!
Auch der Betonboden im Reparturbereich muß mit einer Kunstharzgrundierung behandelt werden um den Feuchtezutritt zu unterbinden. Andernfalls wirf sich der Estrich erneut auf, könnt ich mir vorstellen.