Dämmung ohne Estrich möglich?

13.06.2005



Hallo,
wir haben ein Hausangebot bei dem statt Estrich eine Gipskartonplatte von der Decke abgehängt wird.
Ist das gleichwertig zum Estrich? Erreicht man die gleiche Wärme- und Trittschalldämmung?
Wie baut man dann den Bodenbelag auf? Bei Fließen, Holzdielen und Parkett?
Vielen Dank für Ihre Infos!
Kerstin



Ob es gleichwertig ist,



kann nur lokal geprüft werden. Sie sollten jemand raufschicken und selber hören, was das wert ist.

Ansonsten dürfen sie das Forum nicht mit einer Baukonstruktionslehre für alle Fallgestaltungen Ihres Altbaus verwechseln.

Fragen Sie Ihren Planer bzw. Handwerker, wofür er gewährleisten will. Und dann einen zweiten. Dann wissen Sie, wie schwierig die Sache ist.

Alles hängt von den Umständen des Objekts und Ihren Erwartungen und Möglichkeiten ab.

Man kann auch Fliesen lose auf den Teppich legen. Oder Teppichfliesen auf Parkett. Oder, oder, oder.

Trockenbautechnik ist jedenfalls sehr vorteilhaft. Auf dem Infolink gibt es auch was zur Bodenbelagsfrage:


Wand, Fachwerk, Boden - Technische Daten und Aufklärung



Was soll wogegen und warum gedämmt werden?



Hallo Kerstin,
Ich stelle erst mal Fragen.
Was ist das für ein Bau?
Auf welchen gegebenen Untergrund soll aufgebaut werden?
Grüße Lukas
@ K.Fischer
warum so barsch?



@Lutz



Da frag ich mal nach: wieso bringen manche Anfragende nicht so viel Zeit auf, ihre Frage ordentlich zu unterfüttern, damit man wenigstens ein bißchen sinnvoll kostenlose Meinung auf eigene Rechnung abgeben kann? Ist das nett?



Danke!



Hallo,
danke für die bisher gegebenen Infos.
Es handelt sich um einen Neubau mit Blähton. Dieser soll anstatt Estrich diese agehängten Gipsplatten erhalten. Weil ich damit überhaupt nichts anfangen konnte, habe ich im Netz nach Infos gesucht, Herr Fischer. Ich dachte dafür ist ein solches Forum da, um Laien wie mir zu helfen. Was Sie alles für Daten brauchen, weiß ich nicht. Aber da kann man ja nachfragen... oder man lässt halt die Antwort bleiben!

Gruß Kerstin



Ich nehme an, es



geht um eine Betondecke ?!?
Eine abgehängte Gipsplatte kann in diesem Fall nicht den gleichen Trittschallschutz wie ein sauber ausgeführter schwimmender Estrich erreichen. Trotzdem bleibt die Frage noch offen.
Handelt es sich um ein Einfamilienhaus, dann sollte überlegt werden, wieviel Trittschallschutz ich tatsächlich benötige. Für den Aufbau eines Dielenbodens ist der schwimmende Estrich eigentlich nicht geeignet. Fliesen kann man leicht aufbringen, Parkett kann verklebt werden. Ob dieses sinnvoll ist ist wieder eine andere Frage.
Wärmedämmung ist zwischen zwei Aufenthaltsräumen nicht erforderlich.



Danke,



das hilft mir auf jeden Fall mal weiter.