Estrich / Fussbodenheizung auf Kappen-betondecke

13.08.2020 Sascha Erdmann



Hallo,

das Haus meiner Tocher von 1824 hat eine Kappendecke (Doppel T Träger mit Porenbeton bogenförmig ausgegossen). (Eigendlich gibt es die erst seit 1890 oder?)Auf der Kappendecke soll Fussbodenheizung mit Estrich verlegt werden. Zur Zeit sind noch Holzdielen verbaut und habe 14cm Platz.. Der Raum ist ca. 16qm groß. Der Nebenraum auch 16qm ist schon mit Estrich ca.4,5cm aufgefüllt worden leider ohne Dämmung. Hier gab es einen Setzriss in der Fliese, hier ist auch ein Höhenunterschied von 6,5cm auf ca. 2m vor zu finden. Vom Kelle nicht ersichtlich warum es zu diesem Höhenunterschied gekommen ist. Wahrscheinlich immer schon da. Aber der Riss von ca 1-2mm macht mich stutzig ob die Decke Tragfähig ist. Die Eisen sind an den Bruchstein teils kräftig korrodiert und sollen gestützt werden mit Stützen.

Meine Frage:
- Sind Kappendecken dieser Bauart generell tragfähig für ca 6,5cm Estrich?

Danke

Sascha Erdmann



Kappendecke



die scheint erstmal später reingekommen zu sein, ich bezweifle eine bauzeitliche Ausführung. Und es gibt keine Angaben über eine generelle Tragfähigkeit, sondern nur eine spezielle Tragfähigkeit genau für Deine Gegebenheiten vor Ort. Daher sollte sich das ein Statiker anschauen, auch was die Risse betrifft. Nur als Tip, es gäbe auch noch die Möglichkeit einer gebundenen Schüttung bzw. Leichtbeton.